Lesung und Gespräch Meet the Author #19: Matthias Jügler

Buchcover von "Die Verlassenen" von Matthias Jügler. © Penguin Random House Verlagsgruppe

Di, 14.06.2022

19:00

Online

Die Verlassenen

Im Juni stattet uns der Autor und Journalist Matthias Jügler einen virtuellen Besuch ab und liest mit uns seinen jüngsten Roman Die Verlassenen (2021).

Alle sind herzlich willkommen, an der Online-Veranstaltung teilzunehmen, es ist keine Voraussetzung, das Buch bereits gelesen zu haben. Die Teilnahme ist kostenlos. Moderiert wird das Gespräch von Jutta Beiner (Goethe-Institut Norwegen). Wir freuen uns darauf, Sie das letzte Mal vor den Sommerferien begrüßen zu dürfen!

über das buch

Was würde man lieber vergessen, wenn man könnte? Johannes blickt zurück auf eine ostdeutsche Kindheit, die von feinen Rissen durchzogen war. Der frühe Tod seiner Mutter, das rätselhafte Verschwinden seines Vaters. All seine Fragen dazu blieben unbeantwortet, weshalb er noch als Erwachsener vorsichtig tastend durchs Leben geht. Ein melancholischer Eigenbrötler, der sich in einer stillen Existenz eingerichtet hat.

Als Johannes in einer alten Kiste auf einen Brief stößt – adressiert an seinen Vater und abgeschickt nur wenige Tage, bevor dieser den Sohn wortlos verlassen hatte –, verändert dieser Fund nicht nur seine Zukunft, sondern vor allem seine Vergangenheit als Kind der Vorwende-DDR. Seine Erinnerungen sortieren sich neu und mit ihnen sein Blick auf das eigene Leben.

»Es beeindruckt nachhaltig, wie Matthias Jügler diese Geschichte ebenso konzise und unaufgeregt wie gleichermaßen eindrücklich und eindringlich zu erzählen versteht.« (FAZ Frankfurter Allgemeine Zeitung, Wiebke Porombka)

matthias jügler


Der Autor Matthias Jügler sitzt in einem Fotoautomaten. Foto: Random House © Melina Mörsdorf Photography Matthias Jügler, geboren 1984 in Halle/Saale, studierte Skandinavistik, Germanistik und Kunstgeschichte in Greifswald und Oslo sowie Literarisches Schreiben am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig. Seine Texte wurden mehrfach ausgezeichnet. Er ist der Herausgeber der Anthologien Wie wir leben wollen. Texte für Solidarität und Freiheit (Suhrkamp, 2016) und WIR. GESTERN. HEUTE. HIER. (Piper, 2020). Sein letzter Roman Die Verlassenen erschien 2021 bei Penguin und stieß auf große Begeisterung in der Presse.

Matthias Jügler, der auch als Übersetzer und Journalist tätig ist, lebt mit seiner Familie in Leipzig. Im Mai 2022 verbrachte er einen Monat in Island als Writer in Residence des Goethe-Instituts, wo er unter anderem an seinem neuen Romanprojekt arbeitete.

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt hier:
Anmeldung

Sie erhalten dann einen Link zur Online-Live-Sitzung.

WER KANN TEILNEHMEN?

Alle, die Lust darauf haben, deutschsprachige Literatur zu lesen, zu entdecken, Autor*innen zu treffen und ihr Leseerlebnis mit anderen zu teilen – auch, wenn Sie das Buch noch nicht gelesen haben. Der Buchclub findet auf Deutsch statt. Alle Teilnehmenden sollten genügend Sprachkenntnisse haben, auf Deutsch zu lesen und zu diskutieren.
Die Anmeldung erfolgt hier:
Sie erhalten dann einen Link zur Online-Live-Sitzung.
 

TECHNISCHE VORAUSSETZUNGEN

Wir nutzen Zoom für unser Treffen. Wir empfehlen die Verwendung eines Headsets, da Lautsprecher störende Echoeffekte erzeugen können. Die Teilnahme ist von PC, Mac, iPad, iPhone oder Android-Gerät aus möglich. Für die Teilnahme folgen Sie einfach dem Link, den wir Ihnen nach der Anmeldung zuschicken und melden sich im Raum an.

Zurück