European Angst
Elif Shafak

Elif Shafak Foto: Zeynel Abidin

gehört zu den meistgelesenen türkischen Schriftstellerinnen und ist eine der wichtigsten intellektuellen Stimmen der Türkei. Ihre Meinung basiert auf Erfahrungen mit westlichen wie orientalischen Traditionen, die sie schon als Kind beeinflusst haben. Shafak kam 1971 in Straßburg zur Welt, sie hat Internationale Beziehungen studiert und einen Master in Gender und Women's Studies. 2006 wurde sie in der Türkei angeklagt, weil eine Figur in ihrem Roman Der Bastard von Istanbul den Völkermord an den Armeniern thematisiert, wurde aber freigesprochen. Shafak lebt mit ihrer Familie in London. Diesen Oktober erschien ihr neues Werk: Der Geruch des Paradieses.

„Für mich steht Europa für Werte, für Grundrechte, für Freiheit, für Frauenrechte. (...) Menschenrechte und Meinungsfreiheit sind zentrale, dringliche Themen, sie sind nicht verhandelbar.“ Shafak in einem Spiegel-Interview, 5.12.2015