Archiv

Das Toolkit-Projekt: Werkzeugkiste, mobiler Arbeitsplatz, Handbuch

Workshop
30.05.–16.11.2013
Kraljevića Marka 8
Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Kurs „Design for the Living World“ an der Hochschule für Bildende Kunst Hamburg HFBK
Prof. Marijetica Potrč

Ziel des Toolkit-Projektes ist es, lokales Wissen in Savamala zu erforschen und vor dem Vergessen zu bewahren, und zwar bevor im Belgrader Savamala-Viertel mit der Zeit unvermeidliche tiefgreifende Veränderungen auftreten.
Die Aufmerksamkeit der Projektteilnehmer(innen) wird sich dabei u. a. auf die Art und Weise richten, wie die Bewohnerinnen und Bewohner von Savamala ihr Essen konservieren (statt industriell hergestellte haltbare Lebensmittel zu kaufen), wie sie in eigener Regie Müll recyceln (um fehlende kommunale Recycling-Lösungen zu ersetzen), Güter gegen Güter tauschen (ähnlich wie in einer Naturalwirtschaft) und ohne Baugenehmigung bauen (wegen Nichtdurchsetzung von Bauvorschriften). In diesem Sinne wird das Toolkit-Projekt nach einer Antwort auf die Frage suchen, was lokale Nachhaltigkeit in Savamala heute bedeutet.

Werkzeugkiste
Die Werkzeugkiste enthält das persönliche Werkzeug jeder Projektteilnehmerin bzw. jedes Projektteilnehmers wie z. B. Kochlöffel für Essenszubereitung oder Elektrobohrer für handwerkliche Aufgaben usw.

Mobiler Arbeitsplatz
Der mobile Arbeitsplatz ermöglicht es den Teilnehmer(inne)n, ihre Werkzeugkiste vom Veranstaltungsort zu ihren jeweiligen Einsatzorten im Savamala-Viertel zu transportieren und dort mit ihren neuen Bekannten zusammenzuarbeiten und mit ihnen Wissen auszutauschen.

Handbuch
Beim Toolkit-Projekt werden die teilnehmenden Studentinnen und Studenten - wie einst Wandergesellen - mit ihren jeweiligen Gastgebern zusammenarbeiten, um dadurch ein gewisses Handwerk oder eine Fertigkeit zu erlernen, aber auch, um Näheres über die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Umstände zu erfahren, die solche Kenntnisse notwendig machen. Dies alles geschieht mit dem Ziel, ein Open-Source-Handbuch zu erstellen, auf der Basis einer fundierten Analyse von Lebens- und Arbeitsbedingungen in Savamala heute, d. h. in einer Zeit, die von Belgraderinnen und Belgradern inzwischen als „eine niemals endende Krisenperiode“ bezeichnet wird. Die Werkzeugkiste und der mobile Arbeitsplatz sollten den Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Toolkit-Projekt bei ihrer Arbeit helfen.