Archiv

Urban Incubator: Belgrade / Goethe-Guerilla / Savamala. Neue Materialien

Ausstellung: Foto-, Video- und Audioarbeiten

Ausstellung
07.07.-15.08.2013
Spanisches Haus - Pavillon, Braće Krsmanović 2, Savamala, Belgrad
Eröffnung: 07.07.2013 um 20 Uhr
„Savamala. Neue Materialien.“

Die erste Ausstellung der vierten Goethe-Guerilla Generation zeigt verschiedene Materialien über Savamala, die innerhalb des Workshops vom 06. bis 10. Mai entstanden sind. Eine Reihe von Fotografien sowie Video- und Audioarbeiten vermitteln das ganz eigene Erleben der Goethe-Guerilla in diesem Stadtteil und wie diese innerhalb ihres Aufenthalts und ihrer Arbeit in Savamala aus „Gästen“ zu „Einheimischen“ wurden.

Die Ausstellung besteht aus mehreren Teilen:
Die Sinfonie des Spanischen Hauses – das Gebäude das nur noch aus seiner „Schale“ besteht, war eine Inspiration für die Goethe-Guerilla. Sie nutzten die Ruine als Instrument, bedienten sich der dort vorgefundenen Materialien (Metallstäbe, Flaschen, Steine) und hielten fest, wie sie klingt.

Streetart Savamala – die Fotos und Videos zeigen Straßenkunst- Aktionen mit dem Ziel, durch urbane Verschönerungen auf die Probleme in Savamala hinzuweisen.

Goldfische Savamalas – die Goldfische aus Gips erfüllen Wünsche, aber man muss auf sie aufpassen. Sie sollen auf die positiven und negativen Seiten Savamalas hinweisen.

Interviews – Videomaterial von Gesprächen mit den Bewohnern Savamalas und den Goethe-Guerilla Mitgliedern.

Gesichter – eine Reihe von Porträtfotografien der Bewohner Savamalas und zufälliger Passanten zeigen die verschiedenen Gesichter dieses Stadtteils.

Perspektiven – mit dieser Fotoserie wird die Aufmerksamkeit auf Winkel gelenkt, die uns häufig entgehen, wenn wir durch die Straßen Savamalas spazieren.

Gespräche – ein Audioausschnitt von Gesprächen mit Bewohnern Savamalas, Pensionären, Handwerkern und Künstlern gibt einen Einblick in ein entstehendes Hörspiel.

Diese multimediale Ausstellung ist ein Abriss der bisherigen Arbeit der vierten Goethe-Guerilla Generation, die mit der Projektrealisierung bis Ende 2013 fortfährt.
Links zum Thema