Verlage

Verlage © CC0 1.0 Universal (CC0 1.0)
Wm. B. Eerdmans Publishing Company wurde 1911 gegründet und ist ein unabhängiger Verlag für religiöse Bücher, von akademischen Werken der Theologie, Bibelwissenschaft, Religionsgeschichte und Referenzliteratur bis hinzu populären Titeln aus den Bereichen Spiritualität, Sozial- und Kulturkritik und Literatur. Eerdmans verlegt auch hochwertige Kinderliteratur unter dem Imprint Eerdmans Books for Young Readers (Eerdmans Bücher für Junge Leser).

Website des Verlags
Europa Editions wurde 2005 von Sandro Ferri und Sandra Ozzola Ferri gegründet. Der Schwerpunkt liegt auf Belletristik, hochwertiger Kriminalliteratur und Titel des Roman Noir, sowie erzählender Sachliteratur aus der ganzen Welt. Das vielseitige Verlagsprogramm beinhaltet englische Editionen internationaler Literatur und fördert somit den Dialog zwischen Nationen und Kulturen durch Literatur, welche nicht nur aufgrund ihres Unterhaltungs- und Faszinationswerts, sondern auch aufgrund ihrer Fähigkeit zu informieren und zu bereichern, ausgewählt wurde. Viele der Veröffentlichungen wurden mit Buch- und Übersetzungspreisen ausgezeichnet.

Website des Verlags
Exile Editions ist ein kanadischer Verlag mit Sitz in Toronto, der sich in seinem Programm auf Kunst und Literatur spezialisiert. Ein wichtiger Schwerpunkt ist hierbei die Förderung kanadischer AutorInnen beziehungsweise KünsterInnen, für die unter anderem Literaturwettbewerbe ausgeschrieben werden. Im Rahmen von Veranstaltungen wurden 2009 über 50 Autoren in mehr als 25 Veranstaltungen vorgestellt. Mitte April 2010 werden die Internetseiten von Exile Editions und Exile Quarterly zusammengefügt und unter der Adresse TheExileWriters.com zu erreichen sein.

Website des Verlags
The Experiment ist ein unabhängiger Sachbuch-Verlag mit Sitz in New York, der 2008 gegründet wurde. Sein Name steht für die Philosophie des Verlags, dass “jedes Buch ein Ausprobieren von neuen Ideen ist”. Er veröffentlicht Bücher zu den Themen Ernährung/Kochen, Gesundheit, Psychologie, Erziehung, Naturwissenschaft, Geschichte, Biographien/Memoir und Kinderbücher.
 
Übersetzungen sind ein wichtiger Bestandteil des Verlagsprogramms von The Experiment, einschließlich vieler deutschsprachiger Bücher wie der 'My Big Wimmelbooks'-Reihe und 'Vegan kann jeder'. Der Verlag hat Übersetzungsförderungen des Goethe-Instituts für den New York Times Bestseller 'Amon: Mein Großvater hätte mich erschossen', 'Das All und das Nichts' und 'Alexander von Humboldt oder die Sehnsucht nach der Ferne' erhalten.

Website des Verlages
 
Faber and Faber wurde 1929 gegründet. Von Anbeginn wurde Dichtung als Grundelement im Faber-Programm aufgenommen. Biografien, Memoiren, Belletristik, Dichtungen, politische und religiöse Fachartikel, Kunst und Architektur, Monographien, Kinderbücher sowie richtungsweisende Umweltforschung sind ebenfalls seit vielen Jahren Bestandteil des Verlagsprogramms. Faber and Faber ist eines der letzten großen und unabhängigen Verlagshäuser in London. Nicht zuletzt wegen der Tiefe der Backlist, angeführt von Büchern von elf Friedens-Nobelpreisträgern und sechs Man Booker-Preisgewinnern, wächst das Unternehmen stetig an. Das Programm von Faber and Faber beinhaltet die Bücher des deutschen Autors Ilija Trojanow.

Website des Verlags
Der 1946 in New York gegründete Verlag lief die ersten 20 Jahre unter dem Namen Farrar, Straus and Company nach den beiden Begründern John C. Farrar und Roger W. Straus. 1964 wurde das Leitungsteam ergänzt durch Robert Giroux, wonach die Umbenennung in Farrar, Straus and Giroux erfolgte.

Der Verlag setzt seine Schwerpunkte in Belletristik, Sachliteratur, Gedichte sowie Kinder- und Jugendliteratur und konnte im Laufe der Firmengeschichte eine Reihe von international bekannten Autoren vorweisen. Zu ihnen gehören auch Nobel Preisgewinner wie zum Beispiel Hermann Hesse, T. S. Eliot, Pär Lagerkvist, Eugenio Montale und Elias Canetti. FSG ist ein Imprint der Macmillan Verlagsgruppe, verfügt aber auch über eigene Untergruppen, die bestimmte Themenfelder abdecken. So verlegt zum Beispiel Faber und Faber Inc. überwiegend Titel aus dem Bereich Film, Theater und Musik; Hill and Wang hingegen spezialisiert sich auf Sachbücher insbesondere zu den Themen Geschichte und Politik.

Website des Verlags
Free Scholar Press hat sich der Veröffentlichung akademischer und nicht-akademischer Autoren gewidmet, die nicht zwangsläufig konventionellen intellektuellen Institutionen angehören.

Website des Verlags
Freight Books is a new imprint focusing on publishing high quality fiction for an English speaking readership. They are committed to publishing work by established writers, brilliant debuts, short story collections, forgotten classics, occasional translated novels and, from time to time, poetry collections. As with their sister publication, Gutter, Scotland’s leading magazine for new writers, Freight’s publications are characterised by excellent writing, scrupulous editing and the highest standards of presentation.

Website des Verlags
Der Berliner E-Book-Verlag Frisch & Co. Electronic Books hat sich auf die Veröffentlichung von zeitgenössischer Literatur in englischer Übersetzung spezialisiert. In Zusammenarbeit mit vielen angesehenen Verlagen, darunter der Suhrkamp Verlag, Editorial Anagrama, Edizioni Nottetempo, Companhia das Letras, Atlas Contact, Otava, und Natur & Kultur, verlegt Frisch & Co. innovative Literatur in englischer Übersetzung, um so ein weltweites Publikum zu gewinnen.

Website des Verlags
Frontline Books ist ein relativ neues Imprint von Pen & Sword Books, das sich auf alle Bereiche der Militärgeschichte spezialisiert. Wichtigste Qualitätsmerkmale sind gründlich recherchierte und hochwertig angefertigte Publikationen, die sowohl bei der breiten Öffentlichkeit als auch der wissenschaftlichen Fachwelt auf Interesse stoßen. Durch ein internationales Netz aus Verlagspartnern können eine Vielzahl von Büchern auch in andere Sprachen übersetzt werden, wie zum Beispiel ins Polnische, Spanische oder Französische. Die stärksten Absatzmärkte bilden neben Großbritannien und dem Rest Europas auch Amerika, Australien und Neuseeland.

Website des Verlags
Der Galileo Verlag wurde 1995 von Robert Hyde gegründet und konzentrierte sich auf hochwertig illustrierte Bücher. Zu den nennenswertesten Veröffentlichungen gehören ein aus dem Japanischen Sakutei übersetztes Buch über japanische Gärten und ein illustriertes Gedicht von Leonard Cohen.

Die Tätigkeiten des Verlages wurden jedoch auf Grund einer internen Umstrukturierung für ca. zehn Jahre eingestellt. Die Begeisterung für Albert Vigoleis Thelens Werk „Die Insel des zweiten Gesichts“ und dessen Übersetzung veranlassten Herrn Hyde, seinen Verlag zu reaktivieren und dieses Buch unter dem Titel „The Island of Second Sight“ zu veröffentlichen.

Website des Verlags
Gestalten wurde 1995 in Berlin gegründet. In seinen mittlerweile über 500 Veröffentlichungen, dokumentiert der Verlag grundlegende Bewegungen in Design, Illustration, Architektur und Typographie aber auch in zeitgenössischer Kunst und Urban-Art und sah diese auch bereits vorher. Den Großteil der Themen der Bücher werden selbst entwickelt, wobei jede Veröffentlichung so zusammengestellt, editiert und designt wird, dass sie Leser inspiriert und anspricht.

Die Publikationen von Gestalten werden in Buchläden und Museumsshops aber auch in Fachgeschäften und Concept Stores in fast 100 Ländern verkauft.Zusätzlich zur verlegerischen Tätigkeit hat sich Gestalten einen internationalen Ruf als Denkfabrik und Impulsgeber für innovatives Design gemacht. Zu den Kunden zählen Design Hotels, Diesel, Distanz, Hatje Cantz, MTV, Nokia, Redbull, Smart, Uniqlo, Volkswagen und Zumtobel.

Website des Verlag
Seit mehr als zwei Jahrzehnten ist G.P. Putnam’s Sons führend im Verlagswesen und war mit mehr Titeln auf der New York Times Hardcover Bestseller Liste vertreten, als alle anderen Verlage. Nicht zuletzt ist Putnam weltweit dafür bekannt, dass viele preisgekrönte Bestseller Autoren bei ihm veröffentlichen.

Die Anfänge des Verlags liegen bereits im Jahr 1838, heute ist G.P. Putnam’s Sons ein Imprint von Penguin Books.

Website des Verlags
Wie das Granta Magazin, das bereits 1889 von Studenten der Cambridge Universität gegründet wurde, stellt auch Granta Books Integrität vor Kommerzialität. Das erklärte Ziel des Verlages ist, Werke herauszugeben, die "anregen, inspirieren, schwierige Fragen thematisieren und faszinierende geschichtliche Epochen betrachten".

Inhaberin Sigrid Rausing äußerte sich in der Öffentlichkeit überzeugt über ihr Ziel, diese Standards sowohl für das Magazin als auch für Granta Books aufrecht zu erhalten. Das Programm von Granta Books beinhaltet unter anderem die Bücher von Simon Gray, Michael Collins, Anna Funder, Olga Tokarczuk und Tim Guest.

Website des Verlags
Graphic Universe wurde 2006 als Imprint der Lerner Publishing Group gegründet und publiziert sowohl belletristische Graphic Novels, als auch Sachliteratur in Comicform für alle Altersgruppen: von Leseanfängern bis hin zu jungen Erwachsenen. Dabei sind sowohl alteingesessene Autoren und Künstler vertreten, als auch neue und vielversprechende Talente und Webcomic Stars.

Website des Verlags
Groundwood Books ist ein kanadischer Verlag, der sowohl in Kanada als auch in Amerika publiziert und vertreibt. Der Programmschwerpunkt liegt bei Kinder- und Jugendliteratur vorrangig kanadischer Autoren. Thematisch stehen vor allem die kanadischen Ureinwohner und Geschichten sozialer Randgruppen im Vordergrund. Liegt ein herausragendes Buch in einer anderen Sprache vor, werden vereinzelt auch Werke ausländischer Autoren berücksichtigt.

Seit 1998 werden außerdem Bücher lateinamerikanischer Autoren im Imprint Libros Tigrillo veröffentlicht, sowohl in Spanisch als auch in Englischer Sprache. Groundwood Books rühmt sich für eine besonders große Sorgfalt bei der Herstellung der Bücher, insbesondere in Bezug auf die Illustrationen. Die Arbeit des Verlages wird erheblich erleichtert durch die finanzielle Unterstützung mehrerer kultureller Einrichtungen und der kanadischen Regierung.

Website des Verlags
HarperCollins‘ fast 200-jährige Geschichte beginnt mit der Gründung von William Collins & Sons in Glasgow 1819. 1990 fusionierten William Collins & Sons mit Harper & Row, einer Firma die 1817 in New York gegründet wurde, und es entstand HarperCollins. Nachdem zunächst Bibeln, Atlanten und Wörterbücher publiziert wurden, kamen später verschiedene namhafte Autoren dazu, darunter CS Lewis, Agatha Christie, und JRR Tolkien.

Heute publiziert HarperCollins etwa 1000 Bücher im Jahr, darunter Bestseller wie Booker Prize Gewinnerin Hilary Mantel und George RR Martin. Unter den Sachbüchern finden sich Koryphäen wie Max Hastings, Lorraine Pascale und Nigel Slater. In der Kindersparte finden sich – neben zeitlosen Klassikern wie Paddington Bear und Dr. Seuss – unter anderem Michael Morpurgo, David Walliams und Judith Kerr.

HarperCollins war zudem der erste Verlag der seine Inhalte digitalisierte und einen globalen Onlinehandel startete, um sowohl Rechte von Autorinnen und Autoren zu schützen, als auch die Nachfrage von Konsumentinnen und Konsumenten zu bedienen.

HarperCollins wird von Geschäftsführer Charlie Redmayne geleitet und hat circa 900 Angestellte in London, Glasgow und Honley.
Harvill Secker ist ein Verlagsimprint von Random House, einer der größten allgemeinen Buchverlage in Großbritannien. Die Gruppe mit Sitz in London hat Tochtergesellschaften in Australien, Neuseeland und Indien sowie ein Beteiligungsunternehmen namens Random House Struik in Südafrika.

Die Random House Gruppe bietet neben den eigenen Programmen ebenso die Programme weiterer 60 Verleger aus Großbritannien an. Das Verlagshaus ist eine unabhängig geführte Tochtergesellschaft von Random House Inc. in den USA und des Buchhandelsbereichs der Bertelsmann AG, eine der weltweit größten und vielfältigsten integrierten Medienunternehmen. Im Programm von Harvill Secker finden sich unter anderem die Werke deutscher Autoren wie Julia Franck und Walter Moers.

Website des Verlags
Mit der Veröffentlichung der englischen Übersetzung von Sebastian Haffners Churchill-Biografie wurde Haus Publishing 2003 ins Leben gerufen. Das in London ansässige Unternehmen wurde von Barbara Schwepcke, der ehemaligen Verlegerin des Prospect Magazins, gegründet.

Barbara Schwepcke wurde in Deutschland geboren, hat an Universitäten in Amerika und England studiert und gibt nun englischsprachige Biografien führender internationaler Persönlichkeiten sowie übersetzte Literatur aus dem Arabischen, Portugiesischen oder der deutschen Sprache heraus.

Website des Verlags
Head of Zeus ist ein unabhängier Verlag. Besonderes Augenmerk legt der Verlag auf die Veröffentlichung neuer Autoren, gutes Storytelling und schön gestaltete Bücher. Head of Zeus startete am 3. Januar 2012 und veröffentlichte die ersten Bücher im July 2012. Das Verlagsprogramm setzt sich aus einer Mischung von Belletristik und Sachbüchern zusammen.

Website des Verlags
Hesperus Press ist ein britischer Verlag mit Sitz in London. Das Programm bietet überwiegend Belletristik, insbesondere Werke von oft vernachlässigten englischen und europäischen Autoren. Als eine Neuheit des Verlages gelten Bücher mit Einführungen berühmter Autoren oder Künstler.

Website des Verlags
Hodder & Stoughton wurde 1868 von Matthew Henry Hodder und Thomas Wilberforce Stoughton in London gegründet. Heute ist der Verlag einer der wichtigsten Verlage innerhalb Hatchette UK, die zu den größten Verlagsgruppen Großbritanniens gehört.

Das Themenspektrum bei Hodder & Stoughton reicht von Belletristik bis hin zu Sachbüchern in verschiedenen Formaten. Die Titel des Verlags sind häufig auf den Bestsellerlisten zu finden. Bekannte Autoren wie Jean M. Auel, Stephen King, Mary Stewart und Elizabeth George veröffentlichen bei Hodder & Stoughton, aber auch neue Talente wie Jodi Picoult, Sopie Hannah, Chris Cleave und David Nicholls, der Autor von „Zwei an einem Tag“. Seit 2011 werden auch die Bücher von John Grisham bei Hodder verlegt.

Im Bereich der Sachbücher finden sich Namen wie Sir Ranulph Finnes, James May, Kirstie Allsopp und Clarissa Dickson Wright. Zum Programm gehören dabei Biographien und Memoiren, Bücher aus den Bereichen Sport, Humor, Gesundheit und Lifestyle sowie Kochbücher.

Website des Verlags
Der Ursprung des Verlags Houghton Mifflin Harcourt reicht bis in das Jahr 1832 zurück, als William Ticknor und James fields einen eigenen Verlag gründeten. Dieser entwickelte sich gut veröffentlichte Namen wie Mark Twain und David Thoreau. Im Jahr 1880 schlossen sie sich mit dem Bostoner Verlag The Riverside Press zusammen, der von Henry Houghton und George Mifflin geführt wurde. Der Verlag Houghton, Mifflin and Company war geboren und etablierte sich im Laufe der Jahre zu einem bedeutenden Verleger schöner Literatur. Zu ihren Autoren gehören unter anderem Philip Roth, Paul Theroux und Willa Cather. Die nächste Erweiterung des Verlags geschah 2007 durch den Kauf des renomierten Verlags Harcourt Education, bei dem seit den 60er Jahren Helen und Kurt Wolff als Mitherausgeber arbeiteten und so prominente Namen wie Günter Grass, Hannah Arendt und Konrad Lorenz veröffentlichten. Der erste gemeinsame Katalog erschien 2009 enthält pro Jahr um die 90 Titel aus verschiedenen Themenbereichen. Ergänzt wird das Angebot durch eBook-Ausgaben ausgewählter Titel, Bücher für Kinder und Jugendliche sowie mehreren Imprints wie zum Beispiel Clarion Books.

Website des Verlags
Hyphen Press begann 1980 seine verlegerische Tätigkeit mit einem deutlichen Schwerpunkt auf alle Bereiche des Designs, insbesondere Typografie. Bei der Suche nach relevanten Werken steht die Qualität und Besonderheit im Vordergrund, nicht so sehr der Aspekt der Neuheit. So finden sich neben Bestsellern wie Norman Potters What is a designer auch bisher unbekannte sowie viele internationale Autoren im Verlagsprogramm. Zu den Neuheiten gehört eine Serie von kleinformatigen Taschenbüchern, die sich den Klassikern im Bereich Design in Neuauflage widmet. In den letzten Jahren erweiterte Hyphen Press sein Angebot um den Bereich Musik unter dem Namen Hyphen Press Music.

Website des Verlags
I.B. Tauris ist ein unabhängiges Verlagshaus und ein Vorreiter in der Veröffentlichung sowohl von Belletristik als auch neuer akademischer Literatur in den Geistes- und Sozialwissenschaften. I.B. Tauris gilt als einer der führenden Verleger für eine Reihe von Themen, darunter der Nahe Osten und die islamische Welt, Altphilologie und Alte Geschichte, Film und visuelle Kultur sowie Politik und Internationale Beziehungen.

I.B. Tauris wurde 1983 in London gegründet, und publiziert heute international über 300 neue Bücher jedes Jahr und hält ungefähr 3000 Bücher gebunden, als Taschenbuch, digital oder in einer Kombination dieser Formate bereit.

I.B. Tauris hat zentrale Büros in London und verbundene Lagerhäuser auf vier Kontinenten.

Website des Verlags
J&L Books ist ein unabhängiger, gemeinnütziger Verlag mit Niederlassungen in Atlanta und New York, der sich auf Künstlerbücher spezialisiert. Er wurde im Jahr 2000 von Jason Fulford und Leanne Shapton gegründet und wird überwiegend durch Spendengeldern finanziert. J&L Books produziert zwischen zwei und fünf Büchern pro Jahr. Jedes von ihnen sind bisher unveröffentlichte oder selten gezeigte Arbeiten zeitgenössischer Künstler wie zum Beispiel Amy O´Neill, Jeff Barnett-Winsby und Susanne Kippenberger.

Website des Verlags
John Beaufoy Publishing Ltd ist ein neu gegründeter Verlag mit Sitz in Oxford, Großbritannien, der ausschließlich Sachliteratur publiziert. Seine Themenschwerpunkte liegen vor allem in den Fachgebieten Reisen, Geschichte, Naturwissenschaften und Gartenbau. Besondere Zielgruppen bilden hierin Reisende, Forscher, Auswanderer sowie Bevölkerungsgruppen in Afrika, Asien, Lateinamerika und der Karibik.

Website des Verlags
Das Verlagshaus John Murray wurde 1768 gegründet und hat einen bemerkenswerten geschichtlichen Hintergrund. Viele angesehene Wissenschaftler und Erfinder zogen es vor, ihre Werke durch Murray publizieren zu lassen. Bereits ab 1917 hat Murray ein Programm aufgebaut, das viele bekannte Belletristik-Autoren beinhaltet. 2002 wurde der Verlag John Murray an Hodder Headline verkauft, der wiederum nun Teil von Hachette UK geworden ist. Bei John Murray sind unter anderem die Bücher der deutschen Autorin Claudia Schreiber erschienen.

Website des Verlags
Kales Press ist benannt nach dem Gründer Kenneth Kales. Der Verlag, mit Sitz in Carlsbad, Californien, spezialisiert sich auf Sachliteratur vor allem in den Bereichen der Geschichte, Kunst und Wissenschaft. Dabei ist er danach bestrebt, möglichst bedeutende Autoren für das Programm zu gewinnen, wie z. B. hochrangige Politiker oder Nobelpreisträger wie Christiane Nüsslein-Volhard. Wie bei der Auswahl der Autoren, so legt Kales Press bei der Produktion großen Wert auf eine hohe Qualität, die die Bücher auch optisch hervorheben soll. Kales Press gehört zu der Verlagskette W. W. Norton (Affiliate Publisher).

Website des Verlags