Seiriol Dafydd

Seiriol Dafydd © Seiriol Dafydd Seiriol Dafydd ist in Aberystwyth aufgewachsen.

Er studierte Deutsch an der Swansea Universität. In seiner Doktorarbeit befasste er sich mit dem zeitgenössischen deutschen Autor Michael Roes. Er wohnt jetzt in Aberystwyth und übersetzt vom Deutschen ins Englische.







 

Drei Fragen an Seiriol Dafydd

Warum sind Sie Übersetzer geworden? Ist es immer schon Ihr Traumberuf gewesen?

Meine Freundin hat mich dazu inspiriert, da sie anfing als Übersetzerin zu arbeiten als ich meine Doktorarbeit geschrieben habe. Es sah wie der perfekte Beruf aus. Heute kann ich mir nicht vorstellen irgendetwas anderes zu machen.
Welches ist ihr deutsches Lieblingsbuch und warum?

Das ist zwar nicht sehr originell aber mein Lieblingsbuch müsste Die Blechtrommel (The Tin Drum) von Günther Grass sein. Es ist eine Weile her, dass ich es gelesen habe aber ich erinnere mich, dass ich es enorm genossen habe, mit einigen Abschnitten, die so gut waren, dass ich zurückgehen und sie noch einmal lesen musste. Es ist solch ein reichhaltiges, cleveres Buch mit so viel Tiefe.
Gibt es ein Buch, das Sie unbedingt übersetzen wollen?

Michael Roes Leeres Viertel (The Empty Quarter): ein 900 Seiten starker anthropologischer Abenteuerroman, der im Jahr 1996 im Jemen spielt, mit einem parallelen Strang der um 1800 herum spielt. Das würde mich für eine Weile beschäftigen!

Auswahl an übersetzten Titeln

  • Bastian Obermayer; Frederik Obermaier: The Panama Papers: Breaking the Story of How the Rich and Powerful Hide Their Money (Panama Papers: Die Geschichte einer weltweiten Enthüllung), Oneworld Publications, 2016 (translated with Alice Paul, Simon Pare & Seiriol Dafydd)