Michael Waaler

Michael Waaler © Michael Waaler Michael Waaler wurde1975 in Athen (Griechenland) geboren und wuchs in Surrey (England) auf. In London studierte er Dramaturgie am London College of Communication, wo er 2000 mit einem B.A. im Bereich Film und Video abschloss.

Seitdem ist er als selbständiger Autor, Journalist und vor allem als Übersetzer von vorwiegend Comic-Literatur vom Deutschen ins Englische tätig. 2010 war er Jurymitglied des Wettbewerbs Manga Talente auf der Leipziger Buchmesse. Zu seinen zuletzt veröffentlichten Übersetzungen gehören Baby´s in Black von Arne Bellstorf und Reinhard Kleists Castro. Michael Waaler lebt und arbeitet in Hamburg.



 

Drei Fragen an Michael Waaler

War Übersetzer Ihr Traumberuf? Warum sind Sie Übersetzer geworden?

Als ich Dramaturgie an der Filmschule studierte hätte ich mir nie träumen lassen, dass ich einmal als Übersetzer arbeiten würde. Doch beide Richtungen haben viel mit Sprache zu tun, und das Übersetzen hat mir viele neue Wege eröffnet. Obwohl ich nichts an meiner beruflichen Laufbahn ändern würde, wünschte ich oft, ich hätte Übersetzen studiert, da es mir so viel Spaß macht. Doch so bietet mir meine Tätigkeit das Beste aus beiden Bereichen. Ich genieße meine Arbeit und sie hat mir ermöglicht, unter anderem eine eigene Mangaserie mit Nadine Büttner zu veröffentlichen. Sie gibt mir aber auch die Möglichkeit, in Zukunft als Autor und Herausgeber von englischsprachigen Videospielen deutscher Hersteller zu arbeiten. Ich würde auch sehr gerne Jugend- und Fantasyliteratur sowie Spiele in Literaturform übersetzen. Doch leider habe ich keine Kontakte in diesen Branchen.
Welches ist Ihr deutsches Lieblingsbuch und warum?

Mein Lieblingsbuch? Sicher meinen Sie mein Lieblingscomic! Das wäre Vier Augen von Sascha Hommer, und mein favorisierter deutscher Manga ist momentan 78 Tage auf der Straße des Hasses von David Füleki!
Gibt es ein Buch, das Sie unbedingt übersetzen wollen?

Auch hier wäre es Vier Augen von Sascha Hommer. Es ist nicht gerade ein Kassenschlager, aber sicherlich ein Genuss.

  • Kleist, Reinhard: Castro. SelfMadeHero, 2011
  • Hommer, Sascha; Bellstorf, Arne (eds.): Orang 9. Reprodukt, 2010 (German language with English subtitles)
  • Bellstorf, Arne: Baby´s in Black. SelfMadeHero, 2010
  • Kleist, Reinhard: Johnny Cash. I See a Darkness. SelfMadeHero, 2009
  • Ishiyama, Kei: Grimm´s Manga [Serie]. Tokyopop, 2009
  • Park, Judith: Y Square. Yen Press, 2007