Internationale Deutscholympiade
Ein weltweiter Schülerwettbewerb

Internationale Deutscholympiade London Internationale Deutscholympiade London| Foto: © Goethe-Institut London

Auf die Plätze, fertig, los!

Alle zwei Jahre kommen Jugendliche aus aller Welt in einer deutschen Stadt zusammen, um ihre Kenntnisse der deutschen Sprache und Kultur in einem internationalen Wettbewerb unter Beweis zu stellen. 2016 findet das internationale Finale in Berlin statt und Großbritannien ist zum ersten Mal dabei!
 
Das Prinzip ist einfach: Nach nationalen Qualifizierungsrunden schickt jedes teilnehmende Land zwei Schüler zum internationalen Finale nach Deutschland, wo sie ihr Können in der deutschen Sprache beweisen.
 
Erste Station für die britischen Schüler war der nationale Videowettbewerb für den sie Videobotschaften erstellten und ihre Gründe für die Teilnahme an der Deutscholympiade erklärten.
 
Für die besten Sieben ging es am 22. April 2016 weiter in die nationale Finalrunde am Goethe-Institut London. Neben guten Sprachkenntnissen kam es hier vor allem auf Kreativität und Teamfähigkeit an, denn auf dem Programm standen die Erstellung einer Wandzeitung und Gruppenpräsentationen. Alle Finalisten waren hochmotiviert dabei und so hatte die Jury die 'Qual der Wahl' die Besten unter den Besten auszuwählen.
 
Als Gewinner fahren Eddie Fenwick, The Minster School in Southwell, Nottinghamshire und Tara Kilcoyne, The Henrietta Barnett School in Nordwest London, zum internationalen Finale vom 17. - 30. Juli 2016 nach Berlin. Wir drücken beiden fest die Daumen, denn in Berlin wetteifern sie mit den besten Deutschlernern aus 65 Ländern.
 
Veranstalter der Deutscholympiade in Großbritannien waren die Goethe-Institute in London und Glasgow unter Beteiligung der Association for Language Learning (ALL) und einer ihrer Partnerschulen. Die Veranstaltung wurde unterstützt von der Deutschen Botschaft in London.