Umdenken - von der Natur lernen

Face with Leaf Texture Face with Leaf Texture | Foto: (c) kwasny221.Fotolia

Die Ausstellung fördert nicht nur die Verbindung von Wissenschaft und Sprache, sondern ermöglicht ebenso den Gebrauch von Deutsch im Rahmen von Kernfächern der Curricula in Nordwesteuropa.

Um die deutsche Sprache bei wissenschaftlichen Experimenten (thematisch angeknüpft an die Ausstellungsinhalte) zu fördern, hat das Goethe-Institut in Kooperation mit den Native Scientists, einer gemeinnützigen Organisation, deutsche Wissenschaftler rekrutiert und einigen Schulklassen nach deren Ausstellungsbesuchen die Teilnahme an einem Wissenschaftsworkshop auf Deutsch ermöglicht.
Mit diesem Zusatzangebot ist der Startschuss für das STEM-Teaching in Verbindung mit Deutsch gelegt.
Das durchaus positive Feedback der Schüler zeigt, dass sie den Zugang zur Wissenschaft in Verbindung mit Deutsch genossen haben. Der Workshop zum Thema Quark war ein Favorit, da die Schüler hier nicht nur ihre Deutschkenntnisse unter Beweis stellen konnten und die Quarkherstellung durchleuchteten, sondern wortwörtlich das Endprodukt "probieren" konnten.