Informationen Fremdsprachenassistenten

Tipps für deutschsprachige Fremdsprachenassistenten im Vereinigtem Königreich

London Eye London Eye | © Goethe-Institut London | Foto: Magnus Pölcher
Hier finden deutschsprachige Fremdsprachenassistenten nützliche Informationen und Web-Links, die Ihnen vor und während der Zeit in Großbritannien behilflich sein sollen. Wir empfehlen sich außerdem für eines der Einführungstreffen, die im Herbst stattfinden, anzumelden. Diese Seite richtet sich in erster Linie an Teilnehmer am Austauschprogramm des PAD (Pädagogischer Austauschdienst), kann aber sehr gerne auch von anderen Assistenten als Hilfe herangezogen werden.
 
Wer schon jetzt mit anderen Fremdsprachenassistenten Kontakt aufnehmen möchte, kann das über unsere Mailingliste tun.
 
Vom British Council bekommen Sie die Broschüre Information booklet for Language Assistants in the UK, die sich an Assistenten aus aller Welt richtet. Wir legen Ihnen diese Broschüre mit umfangreichen Materialien zum Start in Großbritannien sehr nahe. Hier finden Sie die Onlineversion dieser Broschüre.

Nach der Zusage des PAD für eine Fremdsprachenassistentenstelle sollten Sie in der Schule den Headteacher und den Head of Languages Department kontaktieren. In Großbritannien hat fast jede Schule ihre eigene Website, auf der Sie sich bereits im Voraus über die Schule informieren können. Sollten Sie weitere Fragen haben, sind die Heads of Languages in der Regel gerne bereit Ihnen weiterzuhelfen.
 
Im Folgenden eine Auflistung wichtiger Punkte, die in einer Email an die Schule erwähnt werden sollten:
  • eine Kontaktadresse für die Zeit vor ihrem Aufenthalt in England angeben
  • den Aufgabenbereich erfragen, für den Sie in der Schule vorgesehen sind
  • das Alter der Schüler erfragen
  • nach den im Deutschunterricht verwendeten Lehrbüchern fragen
  • sich nach Unterkunfts- und Anfahrtsbedingungen erkundigen
Manchmal werden Sie nur einer Region, d.h. einer sogenannten Local Education Authority (LA) zugewiesen, die für Sie eine Schule suchen wird. Die Schule meldet sich dann kurz vor den Sommerferien direkt bei Ihnen. Es kann aber auch bis Anfang September dauern, weil die Schule erst noch finanzielle Mittel für Ihre Stelle bereitstellen muss. Deshalb Geduld bewahren!
 
Weiterhin hat der British Council einen Leitfaden für ausländische Studenten in Großbritannien zusammengestellt, der Hinweise zur persönlichen Sicherheit und Diebstahlschutz enthält. Der Ratgeber soll Ihnen bei der Vorbereitung Ihres Auslandsaufenthalts helfen, indem er praktische Tipps zum Leben in Großbritannien gibt. Er hebt einige Sicherheitsbelange hervor deren Sie sich bewusst sein sollten und bietet eine Liste von Organisationen, die man kontaktieren kann falls man Hilfe benötigt.
 
Diese Sicherheitstipps finden Sie hier online.
 
Die Krankenkassen in Deutschland geben Auskunft über die Abrechnungsmöglichkeiten und den Krankenversicherungsschutz in Großbritannien. Informationen über Zusatzversicherungen erhalten Sie von den gängigen Versicherungsunternehmen.
 
Beim Auftreten gesundheitlicher Probleme kann man sich in Großbritannien einfach an den nächsten Allgemeinarzt, den GP (General Practitioner), oder ein Krankenhaus wenden, das im Rahmen des National Health Service (NHS) praktiziert. Der NHS schreibt allerdings vor, sich möglichst bald nach der Ankunft bei einem GP registrieren zu lassen. Erst nach dieser Registrierung wird man kostenlos behandelt.
 
Verschreibungen sind zuzahlungspflichtig. Apotheken findet man in Großbritannien oft in Drogerien und Supermärkten.
 
Zum Einstieg in das Assistenzjahr bieten das Goethe-Institut in Zusammenarbeit mit dem British Council Einführungstage für deutschsprachige Assistenten an.
 
Ziel der Veranstaltung ist es, Ihnen praxisbezogene Informationen zur Methodik des Deutschunterrichts an britischen Schulen, zu den verschiedenen britischen Bildungssystemen und zum Service deutsch-britischer Kultureinrichtungen zu geben. Des Weiteren bietet dieses Treffen auch die Möglichkeit sich untereinander kennenzulernen und Netzwerke zu bilden.
 
Die Treffen finden im Herbst in London, Manchester und Glasgow statt. Die Einführungstage in London sind für PAD Assistenten in Südengland und Südwales – das sind alle Gebiete unterhalb einer Linie Birmingham-Leicester. Die Einführungstage in Manchester sind für alle Assistenten in Nordengland und Nordwales – das sind alle Gebiete nördlich einer Linie Birmingham-Leicester bis zur schottischen Grenze. Sie können sich für die Termine gegen Ende August anmelden. Bitte vergessen Sie nicht, den Termin mit Ihrem Stundenplan zu koordinieren.


Hier finden Sie die Links zu den Veranstaltungen. Bitte melden Sie sich nur für ein Treffen an, da die Termine Wiederholungen des selben Fortbildungstages sind:

20.9.2017 London
21.9.2017 London
28.9.2017 Manchester
29.9.2017 Manchester

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Wenn Sie unter 26 sind lohnt es sich eventuell sich eine Young Persons Railcard zulegen. Diese kostet £30 und ist an allen Bahnhöfen oder auch online erhältlich. Sie benötigen hierfür ein Passbild und einen Ausweis.

Tickets für die unterschiedlichen Bahnunternehmen kaufen Sie an einem gemeinsamen Schalter. Wer frühzeitig planen kann und außerhalb der "peak-time" reist, hat die Möglichkeit, Tickets aus den begrenzten preiswerten Kontingenten zu erhalten.

Folgende Links können wir empfehlen:
Die Notrufnummer 999 gilt für alle Notrufe: Polizei, Krankenwagen und Feuerwehr. Für Diebstahlmeldungen, allgemeine Anfragen und dergleichen sollte man allerdings seine lokale Polizeidienststelle kontaktieren. Die Nummer der Polizei für nicht Notfälle ist 101.

Bei Passdiebstahl wenden Sie sich bitte erst an die Polizei, dann an die Deutsche Botschaft.
Es ist eine gute Idee, Materialien für den Deutschunterricht im Vorfeld zu sammeln. Oft werden Sie mit Schülern arbeiten, die lediglich Grundkenntnisse in Deutsch mitbringen. Vor allem werden Sie Kleingruppen unterrichten.
 
Die üblichen Themen sind Sich-Vorstellen und Grüßen, Zuhause und Familie, Schule und Freizeit, Feste und Ferien, Körper und Kleidung, Essen und Einkaufen, Stadt, Medien u.a.
 
Welche Materialien können Sie schon aus Deutschland mitbringen?
  • Fotos, Postkarten
  • Musik und Videoclips können sehr gute themenbezogene Gesprächsanlässe bieten. Deutsche Hip-Hop-Texte sind als Hörerlebnis gut geeignet, als Leseübung oft zu schwer.
  • Zeitungsartikel und Literatur erfordern ein sehr hohes Sprachniveau. Allerdings können bei den A-level-Vorbereitungen klar strukturierte Informationstexte der Fernsehsender (ARD; ZDF, etc.) verwendet werden.
Auf unseren Webseiten finden Sie außerdem zahlreiche Lehrmaterialien für den Primar- und Sekundarbereich.
Bank
Bestimmte Daueraufträge und Einzugsermächtigungen, die nicht mehr benötigt werden, kündigen. Unter Umständen das Konto bei der britischen Bank auflösen und die Adressänderung bekanntgeben.

Fernseher (TV-license)
Unter folgendem Link können Sie Ihren Fernseher abmelden: TV Licensing

Telefon
Festnetztelefon und Handy abmelden. Die Kündigungsfrist für die Verträge beachten.

Post
Zeitungs- und Zeitschriften-Abos kündigen oder rechtzeitig einen Nachsendeauftrag beantragen. Informationen dazu gibt es bei der britischen Post.
Wir bieten eine Mailingliste speziell für Fremdsprachenassistenten an. Wenn Sie einmal angemeldet sind, können Sie an die gesamte Liste schreiben, indem Sie eine Mail an lonfla-lis@lists.goethe.de schicken. Sie können sich zu Tipps im Unterricht austauschen, herausfinden wer bei Ihnen in der Nähe unterrichtet oder damit Ausflüge fürs Wochenende planen. Die Liste ist dafür da um Assistenten miteinander zu vernetzen, also nutzen Sie sie gerne!

Über diese Mailingliste werden auch die Präsentationen der Einführungstreffen geteilt.