Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)
Spotlight Iraq | Ausschreibung 2019© LekhaEdirisinghe-nATANDA Dance Theatre

Spotlight Iraq 2020

Spotlight Iraq ist eine Förderung für im Irak lebende Kulturschaffende. Es unterstützt Kunst- und Kulturprojekte finanziell bis zu einer Höhe von 10.000 Euro / ca. 11.700 USD (unter Vorbehalt der Mittelzuwendung). Weitere Ziele sind die Vernetzung und Weiterbildung von Künstlerinnen und Künstlern aus dem gesamten Irak. Dabei ist es dem Goethe-Institut ein großes Anliegen, vor allem junge Kulturschaffende (18 bis 35 Jahre) zu unterstützen. Zudem soll sich in den Förderentscheidungen die Diversität des Iraks widerspiegeln.

Spotlight Iraq ist ein Projekt des Goethe-Instituts, gefördert durch das Auswärtige Amt.

Spotlight Iraq Application
Goethe-Institut Iraq

Wer wird gefördert?

Das Förderprogramm richtet sich an Kultur- und Kreativschaffende aller Generationen, die bereits mindestens zwei Projekte im Kunst- und Kulturbereich nachweisen können. Dabei liegt der Fokus besonders auf der jungen Generation (18 bis 35 Jahre). Zudem können sich Kulturorganisationen um Fördermittel bewerben.

Der Aufruf richtet sich ausschließlich an irakische Staatsbürgerinnen und Staatsbürger sowie an Personen mit irakischer Aufenthaltserlaubnis (Iqama).


Was wird gefördert?

Gefördert werden Kunst- und Kulturprojekte. Die Fördersumme (Minimum 2.000 Euro / ca.  2.300 USD , Maximum 10.000 Euro / ca. 11.700 USD) kann die Gesamtkosten abdecken oder eine Teilförderung einer größeren Summe darstellen. Das Gesamtbudget der Projekte darf 80.000 EUR (ca. 91.000 USD) nicht überschreiten.

Gefördert werden Projekte aus folgenden Sparten:

  • Bildende Kunst (zum Beispiel Graphic Novel, Gemälde etc.)
  • Darstellende Künste (zum Beispiel Theater, Tanz etc.)
  • Literatur (zum Beispiel Lyrik, Dramatik, Prosa etc.)
  • Musik (zum Beispiel Komposition, Konzeptmusik etc.)
  • Film (zum Beispiel Langfilm, Kurzfilm, Experimantalfilm, Video-Installation etc.)
  • Online/Digital (zum Beispiel Gaming, cultural Programming etc.)
  • Anderes (zum Beispiel Experimentelles, interdisziplinäre Formate etc.)
Besondere Berücksichtigung finden Vorhaben, die in direkter oder indirekter Weise die Themen kulturelle Identität und/oder Diversität behandeln.

Geförderte Projekte müssen bis Ende Oktober 2020 realisiert werden.


Wie kann ich mich bewerben?

Um sich für eine Projektförderung zu bewerben, ist dieses Online-Formular auszufüllen.

Bitte wählen Sie zwischen Privatperson und Institution.

Bitte drücken Sie auf das „SUBMIT“-Zeichen, um die Bewerbung abzuschließen und zu senden. Sollten Sie keine Bestätigungsmail über den Eingang Ihrer Bewerbung innerhalb der nächsten 12 Stunden erhalten, setzen Sie sich bitte mit dem Ansprechpartner des Projekts Spotlight Iraq (siehe Absatz „Ansprechpartner“) in Verbindung.


Anmeldeformular für Privatpersonen (in Englisch)
Anmeldung für Institutionen (in Englisch)

Spotlight Iraq
Goethe-Institut Irak

Einsendeschluss

Der Einsendeschluss für die Einreichung der Antragsformulare ist der 30. April 2020.
 


Was passiert, wenn mein Projekt in die engere Wahl kommt?

Sie werden vom Goethe-Institut nach Bagdad oder Erbil eingeladen, um Ihr Projekt unserer Jury in einer öffentlichen Veranstaltung vorzustellen, die einen Workshop und einen Markt für Ihr Projekt umfasst.


Was passiert, wenn mein Projekt ausgewählt und bezuschusst wird?

Sie erhalten einen Zuschussvertrag vom Goethe-Institut. Da der Zuschuss aus öffentlichen Mitteln des deutschen Bundeshaushalts gezahlt wird, richtet sich dieser insbesondere nach den Regelungen der deutschen Bundeshaushaltsordnung.


Ansprechpartner

Für Fragen zu unseren Fördergrundsätzen und zum Antragsformular steht Ihnen Herr Shamal Sabri per Email oder telefonisch für alle inhaltlichen Fragen zur Verfügung. Wir behalten uns vor, nach dem Einreichen der Bewerbung telefonische Auskünfte anzufragen.

Goethe-Institut Irak
Herr Shamal Sabri
shamal.sabri.extern@goethe.de
Tel.: +964 (0) 772 8390 967 
 

 

Top