MAITE ALBERDI

MAITE ALBERDI

Regisseurin und Produzentin, Chile

Hat Audiovisuelle Regie und Ästhetik an der Universidad Católica de Chile studiert. Ihre Filme zeichnen sich durch die intime Darstellung von Mikrowelten aus. 2011 hatte ihr erster Langfilm EL SALVAVIDAS Premiere beim Wettbewerb des IDFA. Mit Hilfe von Mikromundo, ihrer Produktionsfirma, führte sie Regie von ihrem zweiten Film „La Once“ (IDFA 2014), für den sie unter anderem bei den Filmfestivals Guadalajara, DocsBarcelona, Miami, FICCI, SANFIC und EIDF Corea mehr als 12 internationale Preise erhalten hat und der 2016 für den Goya in der Kategorie „Bester Iberoamerikanischer Film“ nominiert wurde. Ebenfalls 2016 wurde ihr Kurzfilm YO NO SOY DE AQUÍ für den Europäischen Filmpreis nominiert. Sie ist Ko-Autorin des Buches „Teorías de cine documental en Chile 1957-1973”. Maite Alberdi arbeitet als Dozentin an verschiedenen Universitäten in Chile und wurde vom Weltwirtschaftsforum als Global Shaper ausgewählt.