ausgezeichnet lyrik
Agnieszka Wolny-Hamkało

Formenreiche, mutige und ironische Poesie

Die Dichterin bedient sich einer künstlichen Sprache aus der Welt der Massenmeiden, spielt damit, verspottet sie, entfremdet Slogans und gängige Redewendungen.

Das Machsche Prinzip

Eine Frau am Telefon. Russisch
in einer Stadt aus alten Filmen über Pilotinnen.
Physiologischer Mond, kommt immer wieder, 
wie etwas, das man vergessen hat zu sagen oder zu tun.         

 (...)

tribute to Berlin

Für alle, die Streichhölzer kaufen           
und mit ihnen Brunnen Brücken Haufen bauen,
um neue Energie zu schöpfen. 
Wenn wir vorbeifahren an Bäumen und Fernsehtürmen,
an Türken, die unter Autobahnbrücken mit Tabak handeln, (...)

Kleines Pendel

Der Tod ist eine Strohpuppe unterm Eis,
das trockene Violett von Fell, ein Marder im Hühnerstall.
Ein Schatten, der Flügel gerade biegt.
Der Tod steckt in Urlaubsfotos,
in Impfstoffen gegen Tollwut. (...)

Agnieszka Wolny-Hamkało © Agnieszka Wolny-Hamkało

Agnieszka Wolny-Hamakło erzählt

Alphabet oder Reim – gibt es eine Ordnung unter den Wörtern? 
Es gibt viele Ordnungen unter den Wörtern, und Ordnungen sind dazu da, sie zu durchbrechen. Die Sprache ist ein dynamisches System voller Überraschungen (...)

Dreckiger März

Auf ihrer Wange ein Wasserfleck aus Wimpern
und ein Kleid, in Zahnfleischrosa.
Sie stieg in dieses Kleid
wie man in einen Keller steigt. 
(...)

Agnieszka Wolny-Hamkało

Agnieszka Wolny-Hamkało (geb. 1979) – Dichterin, Literaturkritikerin, Publizistin, Kinderbuchautorin.
 

time to ride

time to ride
Ein Mann lebt im Gewächshaus,
in seinen Hosentaschen Hühnermist. Der
wärmt ihm die Hände, wenn er über den Platz läuft
und rückwärts spricht.
(...)

Übersetzer:

Karolina Golimowska – Literaturwissenschaftlerin, Übersetzerin und Dolmetscherin für Polnisch sowie Autorin von Kurzprosa und journalistischen Texten. (...)
Alexander Gumz – Kuratorische und organisatorische Arbeiten für das Textonlabel KOOK und das poesiefestival berlin. Nachdichtungen aus dem Englischen, Dänischen und Polnischen. (...)

Animation

Natalia Krawczuk

Sie absolvierte Ethnologie und Kulturanthropologie an der Warschauer Universität. Nach dem Studium arbeitete sie in einer Werbeagentur und in diversen Kulturinstitutionen. Zur Zeit studiert sie Animation an der Filmhochschule PWSFTViT in Łódź.


September 2017
© Goethe-Institut Polen