ausgezeichnet lyrik
Michał Sobol

Philosophische Reflexion über das menschliche Leben

Durch die gekonnte Verknüpfung unterschiedlicher Stile, Themen und Konzepte schafft Sobol eine diskrete Lyrik, die durchzogen ist von der philosophischen Reflexion über das Wesen des menschlichen Lebens und des Universums.

Über kleine Zahlen

Sie sagte, als sie noch Rotkreuz-Schwester war
und in der Stadt ihren Schützling besuchte,
Herrn Orkusz, der trotz offensichtlicher Zeichen
von Vernachlässigung absolut nichts begehrte
als eine Tasse starken Tee und einige Seiten 
(...)

Im Westen nichts Neues

Von den toten Industrieflächen, die sie
den ganzen Nachmittag abgelaufen waren,
verschlammte Gespenster in der Ödnis
ausgelaugter Erde ohne besondere Merkmale,
gespannt wie Fell auf einer Trommel, wie einst, 
(...)

Über die Zeitumstellung

Gut möglich, sagte er und ließ ab von den griechischen
Buchstaben, als er sah, dass Mutter in der Küche
wirtschaftete und wir allein waren, gut möglich,
dass, wenn ich nur eine Sache retten könnte,
die mir hier auf Erden begegnet ist, es die
Zeitumstellung im Frühjahr und Herbst wäre, 
(...)

Michał Sobol Foto: Jakub Ociepa

Michał Sobol erzählt

(Be-)rechnen oder (ver-)dichten – was hat ein Gedicht mit Mathematik zu tun?
Ein gemeinsames Element von Lyrik und Mathematik ist die Zahl, verbunden mit dem Gefühl für das richtige Maß. (...)

Die Zauberkugel

Ich bewegte mich auf und nieder
auf der Kugel, zwischen extremen Bildern
der kosmischen Stadt früh am Morgen,
als man noch kaum unterscheiden
konnte, ob Stadion und Turm schon
in echtem oder noch immer erträumtem 
(...)

Michał Sobol

Michał Sobol (1970) (1970) – Dichter, Philosoph. Stipendiat des Kulturministers. Seine Gedichte wurden ins Englische, Spanische und Katalonische übersetzt. Träger des Kazimiera-Iłłakowiczówna-Preises. (...)

Über den Ausnahmezustand

In den ersten, überaus düsteren Tagen des Ausnahmezustands
erinnerte sich Herr Orkusz, dass kurz vor Kriegsbeginn
der Kommandeur ihrer Einheit, die in einer der entlegensten
Ecken des Landes stationiert war, fast ohne jede Verbindung
 (...)

Übersetzer: Bernhard Hartmann

Bernhard Hartmann geb. 1972 in Gerolstein/Eifel, Studium der Slawistik/Polonistik und Germanistik in Mainz, Wrocław, Roskilde und Potsdam, war wissenschaftlicher Mitarbeiter an den Universitäten Erfurt und Wien. (...)

Animation

Kamil Koter

Oktober 2017
© Goethe-Institut Polen