Über Uljana Wolf

Uljana Wolf

Die Dichterin und Übersetzerin Uljana Wolf wurde 1979 in Berlin geboren. Sie lebt mit ihrer Familie in Berlin und New York.

Im Jahre 2006 erhielt Uljana Wolf für ihr Debüt, den Gedichtband kochanie ich habe brot gekauft (kookbooks 2005), den Peter-Huchel-Preis. Damit ist sie bis heute die jüngste Empfängerin dieser in Deutschland renommiertesten Auszeichnung auf dem Gebiet der Dichtung. Die Jury sprach in ihrer Begründung von großer poetischer Kraft, verblüffender Präzision und überraschenden Bildern, und die Kritik erhob Wolf in den Rang einer der „wichtigsten jungen Lyrikerinnen“ (Frankfurter Rundschau).

Die Hoffnungen, zu denen das ungewöhnlich starke Debüt berechtigten Anlass gab, bestätigten sich in den Folgejahren mit der Veröffentlichung der Bände falsche freunde (kookbooks 2009) und meine schönste lengevitch (kookbooks 2013).

Das Werk von Uljana Wolf bezieht einen nicht geringen Teil seiner künstlerischen Originalität aus dem Zusammentreffen zweier Sprachen, dem Englischen und dem Deutschen. Bei den „falschen Freunden“ etwa, denen der zweite Band seinen Titel verdankt, handelt es sich um gleichlautende oder –klingende deutsche und englische Wörter, die nicht nur die Gefahr eines Missverständnisses in sich bergen, sondern bei Wolf gleichzeitig einen sprachlichen Überschuss, einen poetischen Mehrwert erzeugen. Durch bewusste Fehlleistungen in der Übersetzung werden dem Gedicht neue Bedeutungsebenen erschlossen.
Auf ähnliche Weise verfährt Wolf in dem Zyklus „subsisters“. Sie verarbeitet darin berühmte Hollywoodfilme (von Alfred Hitchcock etwa oder Douglas Sirk) zu Kurzgedichten, die in einer zweiten Fassung (OmU) durch Untertitelung verfremdet werden.

In Wolfs jüngstem Band geht es unter anderem um die verblüffende Verbindung zwischen Sprachverlust, durchbrochener Spitze und Hysterie. Auch hier hat die Dichterin „ein Netz aus Poesie gesponnen, aus dem sich der Leser weder befreien kann noch will“ (Fixpoetry.com).
 
Werke:

kochanie ich habe brot gekauft. Gedichte. kookbooks, Idstein 2005.
falsche freunde. Gedichte. kookbooks, Idstein 2009.
meine schönste lengevitch. Gedichte. kookbooks, Berlin 2013.