Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)
Karl Marx: Der Unzeitgemäße Zeitgenosse. Karl Marx Konferenz in Ramallah anlässlich Marx 200 jährigen GeburtstagGoethe-Institut

Karl Marx: Der Unzeitgemäße Zeitgenosse

Anlässlich Karl Marx 200 jährigen Geburtstag im Jahr 2018, initiiert das Goethe-Institut Ramallah in Partnerschaft mit der Rosa Luxemburg Stiftung, der Leuphana Universität Lüneburg, dem Khalil Sakakini Cultural Center, sowie der Birzeit University eine Karl Marx Konferenz in Ramallah zu dem Thema: „Karl Marx: Der Unzeitgemäße Zeitgenosse“.
 

Die dreitägige Konferenz in Ramallah vereint in sich verschiedene Formate von öffentlichen Vorträgen, über Podiumsdiskussionen und Lese-Workshops, bis hin zu Präsentationen und öffentlichen Diskussionsrunden. An unterschiedlichen Orten in Ramallah soll Marx's vielseitiges Werk und Leben diskutiert werden. Zu Gast sind die beiden Marx Experten Michael Heinrich und Jodi Dean, welche Vorträge zu gegenwärtigen Diksursen und Herangehensweisen zu der Person Karl Marx, seinem Leben und Werk halten werden.

So wird Michael Heinrich's Eröffnungsvortrag am Khalil Sakakini Cultural Center am 09. Dezember, 2018, sich mit den politischen und theoretischen Herausforderungen von marx Biographie auseinandersetzen und Marx als einen revolutionären und wissenschaftlichen Denker vorstellen, welcher nicht vollständig in den Kontext seines Zeitalters gepasst hat. Der zweite Tag der Konferenz, der 10. Dezember, 2018, eröffnet an der Birzeit University und fokussiert sich auf Marx's Relevanz und Vermächtnis in zeitgenössischer kritischer Theorie und akademischer Recherche. Am Nachmittag und Abend wird sich ein Lese-Workshop am Khalil Sakakini Cultural Center mit ausgewählten Textpassagen aus Marx's Werk beschäftigen. Der dritte und letzte Tag der Konferenz, 11. Dezember, 2018, konzentriert sich auf die gegenwärtige politische Relevanz von Marx im Kontext von Palästina und darüber hinaus; ein runder Tisch mit palästinensischen und  internationalen Gästen wird hierzu in der Rosa Luxemburg Stiftung diskutieren, bevor anschließend zur Abschlussveranstaltung am Goethe-Institut Ramallah eingeladen wird.
09. Dezember, 2018
Eröffnung beim Khalil Sakakini Cultural Center

18:00 - 18:30 Uhr Willmkommensrede
18:30 - 20:00 Uhr Vortrag Michael Heinrich: "Who is Marx? The Theoretical and Political Challenge of Marx Biographies"


10. Dezember, 2018
Birzeit University - Hall 243 Institute of Lay Annex Building

10:00 - 12:00 Uhr Podiumsdiskussion: "Marx and Critical Theory Today"

Beiträge:

Jamil Khader (Bethlehem University): "Marx and the Universality of the Palestinian Struggle"
Sami Khatib (Leuphana Uinversität Lüneburg): "The Time of Capital or the Revolution of Time? On Marx and Benjamin"
Wasim Abu Fasha (Birzeit University): "Marx's Concept of Freedom"
Anja Zorob (Birzeit University): "A Critical Look on the Current Debate about ´the Need for a new social Contract´ in Arab Countries"


12:30 - 13:30 Uhr Vortrag Jodi Dean: "Marx and revolution Today"

Lese-Workshops bei Khalil Sakakini Cultural Center

18:00 - 21:00 Uhr Lese-Workshop zu Marx's "Das Kapital" erste Auflage mit Gast Michael Heinrich


11. Dezember, 2018
Diskussionsrunde bei der Rosa Luxemburg Stiftung

16:30 - 19:00 Uhr Diskussionrunde: "Thinking with Marx today: Marx and Settler Colonialism" mit den Gästen Michael Heinrich und Jodi Dean

Abschlussveranstaltung Goethe-Institut Ramallah

19:30 - 22:00 Uhr Abschlußworte der Veranstalter und Abschlussparty