Jugend debattiert international
Die Landessiegerin 2017 steht fest

Die Landessiegerin 2017 steht fest Nina Premk / © Goethe-Institut Ljubljana

Ljubljana, 12. 5. 2017
 
Die 16-jährige Teja Šuštaršič vom Gymnasium Novo mesto wird Landessiegerin von Jugend debattiert international. Die vier besten Debattanten und Debattantinnen Sloweniens lieferten sich eine spannende Debatte beim Landesfinale des deutschsprachigen Debattierwettbewerbs zu der Frage „Soll Slowenien aus der Nutzung der Kernenergie aussteigen?“. Teja Šuštaršič beeindruckte durch rhetorisches Können, gutes Zuhören und überzeugende Argumente und wird die zweite slowenische Landessiegerin von Jugend debattiert international. 
 
Zusammen mit dem Zweitplatzierten Tine Pogorelc vom Gymnasium Ravne na Koroškem vertritt sie Slowenien bei der Internationalen Finalwoche vom 25. bis zum 30. September 2017 in Tallinn. Dort treffen sie auf die Landessieger aus Estland, Lettland, Litauen, Polen, Russland, der Slowakei, Tschechien, der Ukraine und Ungarn und haben die Chance, den internationalen Sieg davonzutragen.
 
Das Publikum im Festivalsaal von Ljubljana lauschte gespannt der Debatte und würdigte das Ergebnis mit großem Applaus. Unter den Zuschauern waren auch Ehrengäste wie Gregor Šuc vom Außenministerium der Republik Slowenien und Ansgar Kemmann von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung.
 
Das Landesfinale ist der Höhepunkt des Wettbewerbsjahres in jedem der Projektländer. Insgesamt nehmen ca. 2.300 Schüler an 150 Sekundarschulen in zehn Ländern Mittel- und Osteuropas an Jugend debattiert international teil. Das Projekt stärkt die Debatte als Medium demokratischer Auseinandersetzung und fördert die aktive Mehrsprachigkeit in Europa.
 
 „Jugend debattiert international – Länderwettbewerb in Mittel- und Osteuropa“ ist ein Projekt des Goethe-Instituts, der Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“ (EVZ), der Gemein-nützigen Hertie-Stiftung und der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen.
 
Das Landesfinale Sloweniens 2017 verlief unter der Schirmherrschaft vom Außenminister der Republik Slowenien Karl Erjavec.

Weitere Infirmationen über das Projekt Jugend debattiert international: www.jugend-debattiert.eu
Das Projekt auf Facebook: https://www.facebook.com/jugendDebattiertInternational/
Das Projekt auf Youtube: https://www.youtube.com/user/JugendDebattiertInt