Photo: Markus Kirchgessner

    Kulturzeitschrift für den Dialog mit der islamischen Welt

    Über Fikrun

    Fikrun wa Fann ist eine Kultur-
    zeitschrift, die den kulturellen Austausch zwischen Deutschland und islamisch geprägten Kultur-
    kreisen fördert und mitgestaltet. Autoren aus Deutschland, Europa und der islamischen Welt kommen neben anderen internationalen Stimmen zu Wort. Fikrun wa Fann bietet neben Information und Dialog mit den und innerhalb der islamisch geprägten Kulturkreise ein literarisches Forum für aktuelle gesellschaftspolitische Debatten.
    Lesen Sie Fikrun wa Fann auf Ihrem Smartphone, Blackberry oder eReader!
    Zum Download ...

    Jetzt bestellen

    Interessierte Leser können Fikrun über den Goethe-Webshop bestellen.
    8,50 € versandkostenfrei
    Zum Goethe-Webshop ...

    Antragsformular

    Personen, die im journalistischen Bereich aktiv sind, können ein kostenloses Abo beziehen.
    Zum Antragsformular ...

    Fikrun wa Fann „Bildung“

    Der Streit um Bildung ist ein Kulturkampf, der jede Gesellschaft durchzieht, egal wie arm oder reich, wie fortgeschritten oder rückschrittlich sie ist. Wer die Bildung bestimmt, hat Macht und Einfluss über die kommende Generation – oder glaubt sie zu haben. Nur so erklärt sich die oftmals verworrene Bildungssituation, die unsere Autorinnen und Autoren in diesem Heft beschreiben. Wir laden unsere Leser zu einer virtuellen „Bildungsreise“ von Ost nach West ein. Mehr ...

    Lesen Sie Fikrun „Bildung“ auf Ihrem Smartphone, Blackberry oder eReader! Zum Download ...
      Foto: Javier Sa Codeiro

      Was geht mich Hitler an?


      Über die Schwierig-
      keit, deutsche Geschichte multikulturell zu unterrichten
      Foto: Stefan Weidner

      Salafismus oder Philologie


      Was man von einer Islamwissen-
      schaftlerin lernen kann
      Foto: Stefan Weidner

      Lesen als Widerstand


      Die Kinderbibliothek von Gaza