Simmel, Georg

Das Geld ist die reinste Form des Werkzeugs...
Georg Simmel: Philosophie des Geldes (1900)

  • Geboren am 1. März 1858 als Sohn eines Fabrikanten in Berlin.
  • 1876-81 Studium der Geschichte, Völkerpsychologie, Philosophie und Kunstgeschichte an der Berliner Universität.
  • 1881 Promotion mit der Arbeit Darstellung und Beurteilungen von Kants verschiedenen Ansichten über das Wesen der Materie (veröffentlicht unter dem Titel Das Wesen der Materie nach Kants physischer Monadologie).
  • 1885 Habilitation an der Philosophischen Fakultät der Universität Berlin.
  • 1885-1900 Privatdozent in Berlin, ab 1900 unbesoldeter, außerordentlicher Professor der Philosophie an der Universität Berlin.
  • 1909 Gründung der Deutschen Gesellschaft für Philosophie, zusammen mit Ferdinand Tönnies, Werner Sombart und Max Weber.
  • 1910 Gründung der Zeitschrift Logos.
  • 1911 Verleihung der Ehrendoktorwürde durch die Fakultät für Staatswissenschaften der Freiburger Universität.
  • 1914-18 Ordinariat an der Universität von Straßburg.
  • Am 26. September 1918 stirbt Simmel in Straßburg an Leberkrebs.

Bücher, über die man spricht

Empfehlungen aus Mittelosteuropa zu neuer deutschsprachiger Belletristik und Sachliteratur: „Bücher, über die man spricht“ stellt zwei Mal im Jahr Neuerscheinungen vor und vermittelt aktuelle Tendenzen.

litrix.de: German literature online

Portal zur Vermittlung deutscher Gegenwartsliteratur
Link-Tipps