Edgar Hilsenrath


Geboren am 2. April 1926 in Leipzig


  wächst in Leipzig und Halle an der Saale auf

1938 Flucht mit der Mutter nach Rumänien

1941 Deportation in ein jüdisches Ghetto in der Ukraine

1945 Auswanderung nach Palästina, 6 Jahre später in die USA

1975 Rückkehr nach Deutschland

1989 Alfred-Döblin-Preis

1992 Heinz-Galinski-Preis

1994 Hans-Erich-Nossack-Preis

1996 Jacob-Wassermann-Preis

1998 Hans-Sahl-Preis

2004 Lion-Feuchtwanger-Preis

2006 Armenischer Nationalpreis für Literatur

Ehrenprofessorwürde der Staatlichen Universität Jerewan

Deutscher Hörbuchpreis für Der Nazi und der Friseur

2009 Prix Mémorable des Libraires Initiales für Fuck America

  lebt in Berlin
Letzte Aktualisierung: Juli 2013

Bücher, über die man spricht

Was ist neu erschienen auf dem deutschen Buchmarkt? Vorgestellt mit Rezensionen aus der deutschsprachigen Presse

litrix.de: German literature online

Portal zur Vermittlung deutscher Gegenwartsliteratur
Link-Tipps