Julia Franck

 
Julia Franck
©  Peter Procházka

 

Geboren am 20. Februar 1970 in Ostberlin

Studium der Altamerikanistik, Neueren deutschen Literatur, Philosophie und Jura in Berlin

1978 lebte neun Monate lang mit ihrer Familie im Flüchtlingslager Marienfelde

1991 - 1992 freie Mitarbeit beim Berliner Tagesspiegel

1994 - 1996 Regieassistenz beim Sender Freies Berlin

1995 ­Open-Mike der literaturWERKstatt Berlin

2000 ­3sat-Preis der 24. Tage der deutschsprachigen Literatur in Klagenfurt

seit 2001 Mitglied des PEN-Zentrums der Bundesrepublik Deutschland

2004 ­Marie-Luise-Kaschnitz-Preis

2005 Roswitha-Medaille der Stadt Gandersheim

verbrachte das Jahr 2005 in der Villa Massimo in Rom (Stipendium)

2007 Deutscher Buchpreis

lebt heute mit ihren beiden Kindern in Berlin
     

    Bücher, über die man spricht

    Empfehlungen aus Mittelosteuropa zu neuer deutschsprachiger Belletristik und Sachliteratur: „Bücher, über die man spricht“ stellt zwei Mal im Jahr Neuerscheinungen vor und vermittelt aktuelle Tendenzen.

    litrix.de: German literature online

    Portal zur Vermittlung deutscher Gegenwartsliteratur
    Link-Tipps