Brussig, Thomas

Thomas Brussig - Am kürzeren Ende der Sonnenallee © Fischer-Taschenbuch-Verlag
Am kürzeren Ende der Sonnenallee
Frankfurt am Main: Fischer-Taschenbuch-Verl., 2001
- 156 Seiten
Lizenz des Verl. Volk und Welt, Berlin
ISBN: 3-596-14847-2

Brasilianische Ausgabe:
O charuto apagado de Churchill

Am kürzeren Ende der Sonnenallee, gleich neben der Berliner Mauer, wohnt Micha Kuppisch. Wenn er aus der Haustür tritt, hört er die Rufe westlicher Schulklassen vom Aussichtspodest: „Guck mal, ’n echter Zoni!“ Micha aber hat eine andere Sorge: Miriam. Sie ist das schönste Mädchen weit und breit, doch leider schon vergeben.

Pointenreich erzählt Thomas Brussig, wie im Schatten der Mauer auch die Sonne schien. Miriam, Micha und seine Freunde lieben und lachen, tricksen und träumen. Sie hören Jimi Hendrix, angeln Liebesbriefe aus dem Todesstreifen und erschaffen sich erfindungsreich ihre eigene Welt. Und erst später wird ihnen klar, dass sie unheimlich komisch waren.

Leseprobe
Offizielle Homepage des Autors Thomas Brussig
S. Fischer Verlag

    Übersetzungsförderung des Goethe-Instituts

    Förderprogramm zur Übersetzung deutscher Bücher in eine Fremdsprache

    Deutschsprachige Comics

    Hintergründe, Künstlerporträts und Buchtipps zur deutschsprachigen Comicszene
    Link-Tipps