Schlink, Bernhard

Schlink, Bernhard - Sommerlügen © Diogenes Verlag
Sommerlügen
Zürich: Diogenes, 2010 - 278 Seiten
ISBN: 978-3-257-06753-8

Brasilianische Ausgabe:
Mentiras de verão

Lebensentwürfe, Liebeshoffnungen, Alterseinsichten – was ist Illusion, und was stimmt? Was bleibt, wenn eine Illusion zerplatzt? Die Flucht in eine andere? Weil das Leben ohne Lebenslügen nicht zu bewältigen ist? Sieben irritierend-bewegende Geschichten von Bernhard Schlink.

»Der Tag, an dem sie aufhörte, ihre Kinder zu lieben ...« So beginnt die Geschichte einer Frau, die merkt, dass das, was ihrem Leben Sinn gegeben hat, nicht mehr trägt. Sie macht sich auf die Suche, trifft den Mann wieder, den sie als Studentin geliebt hat wie er sie. Hat sie damals die falsche Entscheidung getroffen? Ein Sohn will endlich wissen, wer sein Vater ist, und macht mit ihm eine Reise. Ein Mann, unheilbar krank, arrangiert einen Sommer mit den Seinen, um in den Tod zu gehen, wenn das Leben noch schön ist. Ein Passagier hört auf einem Flug die Lebensbeichte seines Sitznachbarn – oder sind es lauter Lügen? Warum versucht ein junger Mann und Vater seine erfolgreiche Frau vor der Welt zu verstecken? Was treibt einen Liebenden, seine Geliebte wieder und wieder zu belügen und in den Lügen sie und sich selbst zu verlieren? Und wie löst man die Stricke, mit denen einen das alte Leben hält, wenn späte Liebe ein neues Leben verspricht? Die Lügen, mit denen wir leben, behutsam aufzudecken ist der Kern dieser unbestechlich klaren, schwermütig schönen Erzählungen.

Leseprobe
Diogenes Verlag

    Schlink, Bernhard - Das Wochenende © Diogenes Verlag
    Das Wochenende
    Zürich: Diogenes, 2008 - 224 Seiten
    ISBN: 978-3-257-06633-3

    Brasilianische Ausgabe:
    O fim de semana

    Nach zwanzig Jahren im Gefängnis ist er überraschend begnadigt worden. Christiane, seine Schwester, will sein erstes Wochenende in Freiheit mit einem Dutzend alter Freunde feiern, in einer verfallenen Villa auf dem Land, ohne Reporter und Kameras. Der Journalist Henner, die Lehrerin Ilse, der Geschäftsmann Ulrich mit Frau und Tochter, Karin, Bischöfin einer kleinen Landeskirche, der Rechtsanwalt Andreas – sie alle haben damals in irgendeiner Form mit der Revolution sympathisiert. Heute haben sie ihren festen Platz im bürgerlichen Leben. Sie kommen aus Loyalität, aus Nostalgie, aus Neugier. Sie wollen gern raten und helfen und zugleich Distanz wahren. Aber sie können sich der Konfrontation mit ihrer eigenen Biographie, ihren Lebensträumen und Lebenslügen nicht entziehen. Die Vergangenheit wird lebendig. Mit der atmosphärischen Intensität eines Kammerspiels wird Bilanz gezogen.

    Diogenes Verlag

      Bernhard Schlink: Liebesfluchten © Diogenes Verlag
      Das Mädchen mit der Eidechse
      (Geschichte aus Liebesfluchten)
      Zürich: Diogenes, 2000 - 320 Seiten
      ISBN: 978-3-257-06230-4

      Brasilianische Ausgabe:
      A menina e a lagartixa

      Flucht in die Liebe, Flucht vor der Liebe – vor sich selbst, dem andern, dem Leben, der Geschichte. Sieben erotische, subtile, tragikomische Geschichten über Sehnsüchte und Verwirrungen, Nähe und Einsamkeit, Verstrickung und Schuld, Lebensentwürfe und Lebensverantwortung..

      Leseprobe "Liebesfluchten" zum Download via Diogenes Verlag
      Diogenes Verlag


        Bernhard Schlink: Die Heimkehr © Diogenes Verlag
        Die Heimkehr
        Zürich: Diogenes, 2006
        - 384 Seiten
        ISBN: 978-3-257-06510-7

        Brasilianische Ausgabe:
        De volta para casa

        Peter Debauer hielt sich Jahre lang an das Verbot, die Rückseite der Blätter nicht zu lesen, die ihm Oma und Opa während der Ferien bei ihnen in der Schweiz zum Schreiben und Malen überlassen hatten. Dort fanden sich die Druckfahnen der Heftchenreihe „Romane zur Freude und zur guten Unterhaltung“, die die alten Leute nach allerlei Irrungen und Wirrungen ihres harten und entbehrungsreichen Lebens im Alter redigierten. Doch irgendwann dreht Peter die Blätter um. Er liest die Geschichte der Rückkehr eines Soldaten aus Sibirien, die ihn seltsam berührt. Er liest, wie der Mann plötzlich vor der heimischen Haustür steht, wo ihn seine Frau mit einem fremden Kind und einem fremden Mann an ihrer Seite entgegen tritt. Doch dann bricht die Erzählung ab, weil Peter die restlichen Seiten schon weggeworfen hat. Erst Jahre später fällt sie ihm wieder ein, macht sich der Ich-Erzähler auf die Suche nach dem Autor des Romans, um dessen Ende zu erfahren. Eine Reise in die Geschichte -- auch die eigene Vergangenheit -- beginnt...

        Leseprobe zum Download via Diogenes Verlag
        Diogenes Verlag


          Bernhard Schlink: Liebesfluchten © Diogenes Verlag
          Der Andere
          (Geschichte aus Liebesfluchten)
          Zürich: Diogenes, 2000 - 320 Seiten
          ISBN: 978-3-257-06230-4

          Brasilianische Ausgabe:
          O outro

          Flucht in die Liebe, Flucht vor der Liebe – vor sich selbst, dem andern, dem Leben, der Geschichte. Sieben erotische, subtile, tragikomische Geschichten über Sehnsüchte und Verwirrungen, Nähe und Einsamkeit, Verstrickung und Schuld, Lebensentwürfe und Lebensverantwortung.

          Leseprobe "Liebesfluchten" zum Download via Diogenes Verlag
          Diogenes Verlag


            Bernhard Schlink: Der Vorleser © Diogenes Verlag
            Der Vorleser
            Zürich: Diogenes, 1995 - 206 Seiten
            ISBN: 3257060653

            Brasilianische Ausgabe:
            O leitor

            Sie ist reizbar, rätselhaft und viel älter als er ... und sie wird seine erste Leidenschaft. Sie hütet verzweifelt ein Geheimnis. Eines Tages ist sie spurlos verschwunden. Erst Jahre später sieht er sie wieder. Die fast kriminalistische Erforschung einer sonderbaren Liebe und bedrängenden Vergangenheit.

            Leseprobe zum Download via Diogenes Verlag
            Diogenes Verlag

              Übersetzungsförderung des Goethe-Instituts

              Förderprogramm zur Übersetzung deutscher Bücher in eine Fremdsprache

              Deutschsprachige Comics

              Hintergründe, Künstlerporträts und Buchtipps zur deutschsprachigen Comicszene
              Link-Tipps