Übersetzerporträts

Sonali Bertuol

Geboren 1959 in São Marcos - RS, Brasilien

1982 Studium der Sprache und Literatur - Portugiesich-Deutsch, Universidade de São Paulo.

1991 Spezializierung in Übersetzung - Deutsch, Universidade de São Paulo.

sbert@uol.com.br


Stipendien und Auszeichnungen

2001 O pássaro raro (Jostein Gaarder) - von der Nationalen Stiftung für Kinder- und Jugendbücher (FNLIJ) in der Kategorie Übersetzung Jugendbuch mit dem Prädikat "Höchst Empfehlenswert" ausgezeichnet.


Wie sind Sie zum Übersetzen gekommen?
Durch die Zielsprache sozusagen. Ich habe jahrelang Portugiesisch unterrichtet und Texte lektoriert und verfasst. Die Übersetzung war eine Erweiterung dieses Feldes, weil sie auch eine Art von Textproduktion ist. Meine ersten Übersetzungen habe ich für eine deutsche Stiftung zu den Themen Wirtschaft und Politik angefertigt.

Nach welchen Kriterien suchen Sie das Werk aus, das Sie übersetzen?
Nach einer Reihe von Erfahrungen wendete ich mich zur Literatur, aber nicht ausschließlich. Im Allgemeinen schlagen die Verlage die Werke vor. Dabei lege ich Wert darauf, dass ich meine Kenntnisse sowohl in Deutsch als auch in Portugiesisch erweitern kann.

Wie wichtig ist Ihnen der Kontakt zum Autor? Begründen Sie!
Ich hatte noch keine Gelegenheit wie diese, aber ich glaube, dass der Kontakt mit dem Autor interessant sein kann, um den Hintergrund des Textes besser verstehen zu können. Bei aktuellen Werken kann der Kontakt mit der Umwelt und den gesellschaftlichen Gruppen, die in den Texten dargestellt sind, sogar noch wichtiger sein. In den Werken aus der Vergangenheit sind andere Texte des Autors und der Epoche von Bedeutung.

In welchem der von Ihnen übersetzten Texte haben Sie am deutlichsten eine kulturelle Distanz verspürt?
Vielleicht waren es die Kindheitserinnerungen von Marion Gräfin Dönhoff. Die Erzählung spielt vor dem Hintergrund des Endes des Deutschen Reiches in den ersten Jahrzehnten des zwanzigsten Jahrhunderts in Ostpreußen. Die Gesellschaft, die hier porträtiert wird, sowohl im Sinne der alltäglichen Kultur als auch der sozialen und politischen Organisation, hat fast keine Parallele in unserer Geschichte.

Welche sprachlichen Schwierigkeiten haben Sie beim Übersetzen schon einmal an den Rand der Verzweiflung gebracht?
Es gab einen Ausdruck in diesem Buch - im Schwatt - den ich nirgendwo finden konnte. Ich fragte einige Leute, hier und in Deutschland, doch niemand konnte mir helfen. Ein ehemaliger Professor konsultierte einen von seinen Kollegen, der wie er ein deutscher Muttersprachler war, aber den Ausdruck nicht kannte und in keinem seiner Wörterbücher fand und dann einen anderen Kollegen fragte. Dieser, am Anfang auch hilflos, versuchte, durch einen Bekannten, der bei Der Zeit arbeitete, Kontakt mit der Autorin aufzunehmen, die leider in der Zwischenzeit gestorben war, ohne etwas von meinen Schwierigkeiten zu wissen. (Heute, mit einfacherem Zugang zum Internet und einer breiten Palette von Materialien online, war es nicht schwierig, die Bedeutung des Ausdrucks zu entdecken: Schwatt ist Schwarz im Rheinland Dialekt!

Deutsche/r Lieblingsautor/in oder Lieblingsbuch:
Vielleicht ist es "Die Wahlverwandtschaften", von J. W. Goethe.

Welches Werk würden Sie gerne übersetzen und warum?
Vor kurzem dachte ich daran, "Kleiner Mann, was nun?" von Hans Fallada zu übersetzen. Von der Sprache her kann das eine Herausforderung sein, da der Roman ziemlich reich an Umgangsprache ist. Ich habe ein besonderes Interesse an diesen Autor und andere, die die deutsche Gesellschaft zwischen den beiden Weltkriegen und die Widerstandsbewegungen gegen den Nationalsozialismus dargestellt haben.

  ©
Vom Deutschen ins brasilianische Portugiesisch übersetzte Werke:

Funke, Cornelia
Reckless: Sombras Vivas /
Cornelia Funke e Lionel Wigram.
São Paulo: Seguinte, 2013. 304 S. :
Ill.
ISBN 978-85-65765-19-0
Originalsacht.: Reckless, Lebendige
Schatten.


Gehm, Franziska
As irmãs vampiras: O mistério
do leque
/ Franziska Gehm. São
Paulo: V&R Editoras, 2013. 192 S.
ISBN 978-85-7683-470-0
Originalsacht.: Die
Vampirschwestern: Ein bissfestes
Abenteuer.


Zett, Sabine
O mundo genial de Hugo / Sabine
Zett. Ute Krause [Ill.] São Paulo:
V&R Editoras, 2012. 226 S. : Ill.
ISBN 978-85-7683-396-3
Originalsacht.: Hugos geniale Welt.


Gehm, Franziska
As irmãs vampiras: Uma delícia
de amiga
/ Franziska Gehm. São
Paulo: V&R Editoras, 2012. 192 S.
ISBN 978-85-7683-391-8
Originalsacht.: Die
Vampirschwestern: Eine Freundin
zum Anbeißen.


Funke, Cornelia
A maldição da pedra / Cornelia Funke und Lionel Wigram. São
Paulo: Cia. das Letras, 2011. 248 S.
: Ill.
ISBN 978-85-359-1981-3
Originalsacht.: Reckless, Steinernes
Fleisch


Kehlmann, Daniel
Fama / Daniel Kehlmann. São
Paulo: Cia. das Letras, 2011. 160 S.
ISBN 978-85-359-1818-2
Originalsacht.: Ruhm

vollständige Bibliographie

    Link-Tipps