Inês Antonia Lohbauer

Geboren 1946 in São Paulo - SP

1958-1963 Colégio Visconde de Porto Seguro.

1964-1970 Universidade Mackenzie.

http://hp.plugnet.com.br/inesal

ial@plugnet.com.br

http://facebook.com/ineslohbauer


Wie sind Sie zum Übersetzen gekommen?
Am Anfang habe ich Artikel und Dissertationen für Lehrer, Kollegen und andere Akademiker an der Universität übersetzt, und auch andere Texte für Freiberufler und Freunde. Ich habe eine zweisprachige Ausbildung gehabt und seit frühem Alter immer viel gelesen, auf Deutsch und Portugiesisch.

Nach welchen Kriterien suchen Sie das Werk aus, das Sie übersetzen?
Gewöhnlicherweise werden die Kriterien von den Verlegern bestimmt, aber der Übersetzer soll keine Arbeiten annehmen, die mit seiner Ethik und seinen Werten unvereinbar sind, und auch keine nachteilige Bedingungen. Das Werk muss auch ein hohes Qualitätsniveau haben.

Wie wichtig ist Ihnen der Kontakt zum Autor? Begründen Sie!
Zweifellos ist der Kontakt zum Autor sehr wichtig, jedoch selten möglich. Meistens lebt er in einem anderen Land und hat auch wenig Zeit. In solchen Fällen kann der Verleger eine Vermittlerrolle übernehmen und dem Übersetzter Hilfe anbieten.

In welchem der von Ihnen übersetzten Texte haben Sie am deutlichsten eine kulturelle Distanz verspürt?
Ich sollte besser nicht sagen, dass Einsteins Biographie eine kulturelle Distanz zeigt, aber vielleicht ist der soziale und geschichtliche Hintergrund am Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts in Deutschland etwas sehr unterschiedlich vom brasilianischen, insbesondere, was die im Buch erwähnten Orte und Personen betrifft.

Welche sprachlichen Schwierigkeiten haben Sie beim Übersetzen schon einmal an den Rand der Verzweiflung gebracht?
Der Jargon der jungen Fussballspieler in den Büchern “Die Wilden Fussballkerle” von Joachim Masannek (13 Bände).

Deutsche/r Lieblingsautor/in oder Lieblingsbuch:
Günter Grass – Die Blechtrommel.

Welches Werk würden Sie gerne übersetzen und warum?
Mittelreich von Josef Bierbichler. Er kennt die Seele der Deutschen sehr gut, denn er ist der grosse “Menschendarsteller” des deutschen Theaters und Films. In diesem ersten Roman erzählt er 100 Jahre der Geschichte Deutschlands im 20. Jahrhundert, über das Drama dreier Generationen. Ich würde auch gerne die letzten Werke von Christa Wolf übersetzen, diese hervorragende Schriftstellerin, verstorben im Dezember 2011.

  ©
Vom Deutschen ins brasilianische Portugiesisch übersetzte Werke:

Neffe, Jürgen
Einstein, uma biografia / Jürgen Neffe. São Paulo:
Novo Século, 2012, 507 S.
ISBN 978-85-767-9721-0
Originalsacht.: Einstein, eine Biographie.


Masannek, Joachim; Birk, Jan
O Feras Futebol Clube / Joachim Masannek und Jan Birk. São Paulo: Vida&Consciência. 13 Bd. (Leo, Félix, Vanessa, Júlio, Denis, Raban, Max, Fabi, Zezinho, Mário, Ioiô, Roque, Marcos). 2009, 2010, 2011, 2012
Originalsacht.: Die Wilden Fussballkerle.


Möller, Anne
Dez Folhas Soltas ao Vento / Anne Möller. São Paulo: Ciranda
Cultural, 2011, 29 S. : Ill.
ISBN 978-85-380-2205-3
Originalsacht.: Zehn Blätter fliegen davon.


Lobe, Mirna
Papai e Claudio / Mirna Lobe. São Paulo: Ciranda Cultural,
2011, 25 S.
ISBN 978-85-380-2271-8
Originalsacht.: Der Papa, der Claus.

vollständige Bibliographie

    Link-Tipps