Bildung für alle

© Colourbox.com

Roma im ungarischen Bildungssystem

Kinder aus der Roma-Minderheit würden gezielt isoliert und auf unterdurchschnittliche Schulen geschickt, klagen Experten. Einige Städte setzen sich inzwischen für Chancengleichheit ein – die neue Regierung allerdings könnte diese Bemühungen zunichte machen.Mehr ...
Rumänische Secondos bei einem Studienaufenthalt an der rumänischen Partneruniversität in Cluj. © Europaeum, Universität Regensburg

Zum Studium in die zweite Heimat

Für die Kinder von Zuwanderern hat die Universität Regensburg ihr Secondos-Programm aufgelegt: Ein Jahr lang kehren sie in das Ursprungsland der Familie zurück. So werden sie zu Brückenbauern zwischen den Kulturen – und zu gefragten Fachkräften.Mehr ...
© Colourbox.com

Bunter kann Unterricht kaum sein

Einige tschechische Schulen bringen hochbegabte und lernbehinderte Kinder in der gleichen Klasse unter – mit erstaunlichen Ergebnissen. Allerdings müssen dafür wichtige Voraussetzungen erfüllt sein.Mehr ...
© Colourbox.com

„Bildung für Alle!?“

Die Verwirklichung von Chancengleichheit im Bildungswesen aus europäischer Perspektive. Ein Beitrag von Doris Pack. Die Christdemokratin aus Deutschland ist Abgeordnete im Europäischen Parlament. Eines ihrer Schwerpunktgebiete ist der Bereich Kultur und Bildung.Mehr ...
© Colourbox.com

Privatschulen: Geschäft oder soziale Mission?

Nichtstaatliche Schulen spielen bisher keine große Rolle im litauischen Bildungssystem. Der Motor solcher Schulen sind der Enthusiasmus der Lehrkräfte.Mehr ...
Eingang der Grundschule am Grünen Markt in Erding © Andreas Unger

Miteinander statt jeder für sich

Warum Schüler viel lernen, wenn sie mit Behinderten auf eine Schule gehen – in Deutschland gibt es gute Erfahrungen mit integrierten Klassen.Mehr ...
Katrin Blümel, Standortleiterin © Julian Hans

Lernen von der Brennpunktschule

Soziale Probleme, wenig Deutschkenntnisse und keine Motivation: Viele Schüler in sozialen Brennpunkten haben einen schlechten Start in ihre Bildungslaufbahn. Wie man das Beste aus der Situation macht, zeigt das Beispiel einer Schule aus dem Hamburger Hafenviertel.Mehr ...

Individualisierung als Erfolgsrezept

Der eine pflegt kranke Angehörige, die nächste hat Kinder im Vorschulalter, einer sitzt im Rollstuhl und eine andere kommt von einem fremden Kontinent: Jeder Studierende ist anders. Das erkennen jetzt auch die Hochschulen: Diversity Management heißt der Trend zum individuelleren Umgang mit Menschen.Mehr ...
Banknoten © KfW-Bildarchiv

Geld fürs Studium

Niemand soll aus finanziellen Gründen von der Bildung ausgeschlossen werden – das ist das hehre Ziel der Politik. In Deutschland gibt es eine Reihe von Instrumenten, mit denen Studierenden die Zeit an der Hochschule ermöglicht wird.Mehr ...
Dreißig Prozent der Grundschüler in Deutschland haben einen Migrationshintergrund. Copyright: Colourbox

Fast so viele Muttersprachen wie Schüler – sprachliche Integration in Deutschland

Die Sprache ist der erste Schritt zur Integration. Besonders offensichtlich wird dies in der Schule, wo Sprachbarrieren ein großes Hindernis für Erfolg darstellen.Mehr ...
Logo des Netzwerks „Integration durch Bildung“; © Integration durch Bildung

Weil Vielfalt reiche Früchte trägt – Förderung von Lehrern mit Migrationshintergrund

Zehn Prozent der Schüler in Deutschland stammen aus Migrantenfamilien, aber nicht einmal ein Prozent der 900.000 Lehrer. Die Bildungspolitik fördert Pädagogen mit multinationaler Lebensgeschichte.Mehr ...
Rechnender Schüler; © Colourbox

„Migrantenkinder besser fördern“

Ende 2008 wurde die neueste innerdeutsche Pisa-Studie veröffentlicht, bei der rund 40.000 Schüler im Alter von 15 Jahren geprüft worden sind. Ein Gespräch mit Bildungsforscher Klaus Klemm über Ergebnisse und Konsequenzen für das deutsche Unterrichtssystem.Mehr ...
Schülerinnen am Berlin Kolleg; Copyright: Berlin Kolleg

Abi für Erwachsene: Zweiter Bildungsweg am Berlin Kolleg

Wer als Erwachsener in Deutschland das Abitur machen will, hat viele Möglichkeiten. Um den zweiten Bildungsweg kümmern sich unter anderem private und staatliche Kollegs. Eines davon ist das Berlin Kolleg. Auch 100 Schüler über Dreißig nutzen hier die Chance.Mehr ...

Zukunft Bildung ist eine Initiative der Goethe-Institute in Tschechien, Ungarn, Estland und Litauen.