Bewegte Phonetik

© photo Pierre LinguanattoWas verbindet phonetisch die deutsche und die englische Sprache?
Obwohl sich beide Sprachen, Deutsch und Englisch, in der Phonetik in vielen Merkmalen voneinander unterscheiden, gibt es Gemeinsamkeiten, die für ähnliche Ausspracheprobleme bei französischen Lernenden sorgen: Gemeinsamkeiten gibt es in der Wort- und Wortgruppenakzentuierung (veränderbare Positionen gegenüber der Endbetonung im Französischen), in der Sprechmelodie und im Sprechrhythmus. Im Bereich der Vokale sind es vor allem die Unterscheidung von lang und kurz und das Fehlen von nasalierten Vokalen. Bei den Konsonanten sind u.a. die Aussprache von [h], das Auftreten von Konsonantenverbindungen und die R-Laute zu nennen, in denen sich Englisch und Deutsch vom Französischen unterscheiden.

© photo Pierre Linguanatto 
Warum sollte man Phonetik durch Bewegung trainieren?
Dafür gibt es mehrere Gründe:
  1. Wenn wir sprechen, ist der ganze Körper beteiligt: Rhythmus, Hervorhebungen (Akzentuierungen), emotionale Sprechweisen, Spannung und Entspannung sind mit mehr oder weniger sichtbaren Bewegungen des ganzen Körpers verbunden. Die zeigt sich deutlich in der Haltung und Bewegung des Oberkörpers, des Kopfes und in den rhythmischen Bewegungen der Arme und Hände beim Sprechen.
  2. Die Bewegungen des Körpers, z.B. der Arme und Hände beeinflussen andererseits die Realisierung phonetischer Merkmale. Da solche Körperbewegungen sichtbar und damit steuerbar sind, und zwar leichter steuerbar als Sprechbewegungen, können sie genutzt werden, um die Aussprache zu korrigieren. Wenn z.B. die deutschen langen Vokale zu kurz ausgesprochen werden, kann man eine lange Handbewegung machen und die Aussprache dieser Bewegung anpassen.
  3. Aussprachelernen wird durch gezielt eingesetzte Bewegungen methodisch abwechslungsreicher. Und sich zu bewegen macht Kindern Spaß – wird beides verbunden, Ziel und Spaß, können Lernerfolge schneller erreicht werden.
Eine detailierte Ausarbeitung inklusive Literaturliste von Frau Prof. Dr. Ursula Hirschfeld zum Thema ‚Aussprachetraining französischer Schüler im Deutschen und Englischen‘ finden Sie in der folgenden PDF-Datei:

Download SymbolBewegte Phonetik  (PDF, 352 KB)

Um einige Übungen zu visualisieren, klicken Sie auf den Menüpunkt Tools.
Tools