CURAT.ED.

CURATE.ED.

Impression: Show Me The WorldMehr ...

Performance kuratieren

Performance Art hat sich als unabhängige Kunstform in den 1960er Jahren etabliert und brachte Tendenzen aus verschiedenen Bereichen wie dem Theater oder dem Tanz in die zeitgenössische Kunst. Während in jener Zeit viele Arbeiten in den Studios der Künstler gezeigt wurden oder in kleinen, unabhängigen Ausstellungsräumen wie der 1971 gegründeten The Kitchen in New York, ist die Performance heute ein fester Bestandteil von Museumsprogrammen, Galerieeröffnungen oder Kunstmessen.Mehr ...

Zeig mir die Welt: Die eigene Region neu kennenlernen

Das Symposium Show Me The World: Curatorial Practice In The Performing Arts („Zeig mir die Welt: Kuratorische Praxis in der darstellenden Kunst”) , fand als Teil der OPEN, eine Abkürzung für open („offen”), participate („teilhaben”), engage („sich einbringen”) und negotiate („verhandeln“), vom 26. bis 28. Juni im Veranstaltungszentrum 72-13 statt. Organisiert wurde das Symposium vom Singapore International Festival Of Arts (SIFA) mit Unterstützung des Goethe-Instituts.Mehr ...

Interview mit Myra Beltran

Dance Forum. Gemeinsam mit Kollegen, aus denen später das Contemporary Dance Network Manila hervorging, gründete sie 2005 die Contemporary Dance Map. Die Mitglieder dieses Projekts führten in ihren Studios Contemporary Dance Performances im kleinen, intimen Rahmen auf. Der Erfolg dieses Festivals war der Grundstein zum Wifi Body Festival im Cultural Center Of The Philippines. Das Festival ging 2014 zu Ende, Beltran widmet sich jedoch immer noch voll und ganz ihrer Kunst und absolviert derzeit ein einjähriges Artist-in-Residency-Programm namens Dancers Curating Dancer („Tänzer kuratieren Tänzer“), für viele inzwischen einfach Dancers Curate. In unserem Gespräch erzählt Myra Beltran von ihrem neuen Projekt, spricht aber auch über frühere Erfahrungen und Leistungen.Mehr ...

 

Archiv