Schlögel, Karl

Karl Schlögel, Teroras ir svajonė © Tyto alba
Karl Schlögel, Teroras ir svajonė © Tyto alba
Teroras ir svajonė, Maskva 1937-ieji
Übersetzung: Valdemaras Kvietkauskas
Vilnius: Tyto alba, 2013, – 734 p.
ISBN 978-9986-16-957-4
Originaltitel: Terror und Traum. Moskau 1937
© Hanser Verlag, München 2008

Gefördert durch das Goethe-Institut

Moskau 1937: Die sowjetische Metropole auf dem Höhepunkt der stalinistischen Diktatur. In einem Orkan der Gewalt geht eine Gesellschaft vollständig zugrunde. Karl Schlögel rekonstruiert Monat für Monat, wie sich der Terror eines Notstandsregimes zum "Großen Terror" steigerte, dem binnen eines Jahres anderthalb Millionen Menschen zum Opfer fielen. Doch damit ist noch nicht die ganze Geschichte erzählt: Im Schatten des Terrors will das Regime um Stalin eine neue Gesellschaft aufbauen. Gestützt auf zahllose Dokumente, vergegenwärtigt Schlögel in seinem historischen Meisterwerk eine Zeit, in der Terror und Traum fließend ineinander übergingen.
Links zum Thema