Magazin

Magazin

Copyright: iStockphoto
Copyright: iStockphoto
Spiel ist allgegenwärtig: in Wirtschaft und Forschung ist Gamification das neue Zauberwort: Konzerne werben nicht nur mit Spielen für ihre Produkte, sondern setzen vermehrt auf spielerische Konzepte, um monotone Arbeitsabläufe attraktiver zu gestalten. Auf dem Feld der Kunst und Kultur entwickelt das Spiel ebenfalls eine ganz eigene Dynamik: Urban Games Festivals entstehen, deren Teilnehmer Stadträume aus ungewohnten Perspektiven neu entdecken, wobei Online- und Offline-Welten ineinander verschmelzen. In der bildenden Kunst werden Spiele und ihre Regeln dekonstruiert, hinterfragt und neu zusammengesetzt. Film, Musik, Literatur und Theater transformieren ihr traditionelles Genre meist in Kombination mit Computerspielen zu fesselnden Hybridformen. Wir stellen Projekte und Konzepte vor, die Spiel als Ausgangspunkt und Werkzeug, ideell und formal in den Mittelpunkt rücken.
    Die PainStation verlangt den Spielern nicht nur Geschicklichkeit, sondern auch Nehmerqualitäten ab: wer beim Computerspiel scheitert wird mit Schmerzen bestraft. Foto: © //////////fur//// art entertainment interfaces Morawe/Reiff

    Bildende Kunst

    Massentaugliche Grenzerfahrungsartefakte

    //////////fur//// bringen die physische Realität ins virtuelle Spiel und liefern damit einen Gegenentwurf zur Schaukultur unseres digitalen Zeitalters. Ein Interview mit Volker Morawe und Tilman Reiff. Mehr ...
      Farmwell (Invisible Playground) Ein experimentelles Social Game rund um Anbau und Ernte von gar köstlichen Farben. Foto: (CC BY-NC 2.0) Merlin Nadj-Torma, 2012

      Urbanes Leben

      Die Stadt als Spieleplattform

      Die junge Kunstform des urbanen Spiels wirft die Frage auf, wer über unsere öffentlichen Räume verfügt und die meist unausgesprochenen Gesetze aufstellt, die dort herrschen. Ein Gespräch mit dem Spieldesignerkollektiv Invisible Playground.Mehr ...
        Eric Zimmerman

        Wissenschaft und Wirtschaft

        Manifest für ein Jahrhundert des Spiels

        Spiele sind uralt. Genauso wie Musizieren, das Erzählen von Geschichten und das Erschaffen von Bildern ist Spielen ein Teil dessen, was es bedeutet Mensch zu sein. Ein grundlegender Essay zum Leitmedium unserer Zeit.Mehr ...
          Beim Mit Essen spielt man Dinner… Photo: Nona Schmidt, Illustration: Lina Meyer

          Urbanes Leben

          Mit Essen spielt man

          “Mit Essen spielt man nicht” ist ein Satz, den jedes Kind zu hören bekommt. Doch eigentlich spielt jeder spielt gerne mit Essen und das Spiel bringt uns unsere Nahrung näher. Ein Bericht der jungen Food Designerin Lina Meyer.Mehr ...