Produzenten

Indonesien:
Siluh Putu Gayatri

Was machen Sie in Ihrem Beruf?

Im Prinzip koordiniere ich alle Produzenten in meiner Abteilung, den inhaltlichen Austausch und die Bibliothek bei Bali TV. Meine alltäglichen Aufgaben sind die Inhalte und Programme zu beaufsichtigen. Weil wir gerade auch dabei sind unseren eigenen Fernsehsatellit zu starten, habe ich auch damit zu tun, Beziehungen mit anderen internationalen Netzwerken aufzubauen, um den inhaltlichen Austausch des indonesischen Netzwerkes zu unterstützen.

Was und wo haben Sie studiert?

Ich habe Kommunikationswissenschaften an der UMG oder Gadjah Mada Universität in Yogyakarta (Zentral-Java) studiert.

Warum möchten Sie Kinderfernsehen produzieren?

Kinder haben einen sehr begrenzten Raum im Fernsehen, wenn es einen Sendeplatz gibt, dann wird er mit Cartoons/Animation oder Puppentheater gefüllt, wie bei Nickelodeon, Mangas, u.s.w. Das heißt nicht, dass diese Inhalte keinen erzieherischen Wert haben, aber starke Kinderprogramme würden den Kindern ermöglichen, Zusammenhänge selbst zu erkennen, etwas über der komplizierten Welt von heute zu lernen, und sie irgendwie auf die verschiedensten Hürden des Lebens vorbereiten. Ich möchte, dass wir diese Art von Kinderprogrammen produzieren.

Was ist eine Ihrer glücklichen Kindheitserinnerungen?

Ich liebe es von Büchern umgeben zu sein. Ich erinnere mich sehr gut, wie ich voller Freude mit dem Fahrrad zum nächsten Bücherverleih gefahren bin oder nach neuen Buchläden gestöbert habe und mit einem Fahrradkorb voller Bücher nach Hause gekommen bin. Ich glaube, meine Eltern hatten es nie wirklich schwer gehabt, mich glücklich zu machen, solange es einen genügenden Vorrat an Comics und Büchern gab. Und einen Hund, der mich begleitete.

Was ist Ihr Traum oder Ziel im Leben?

Ich würde mich freuen, zu sehen, wie die jüngere Generation alles, was sie tut mit Leidenschaft macht. In der Medienbranche zu arbeiten, gibt mir die mehr Möglichkeiten junge Menschen zu sehen, weil Bali TV einer der Orte ist, den junge Menschen im Rahmen des Schullehrplans besuchen. Außerdem bin ich regelmäßig in Schulen eingeladen, um ihre Produktionen anzuschauen. Immer mehr unserer Jugendlichen sind schon in Rundfunksendungen oder anderen digitalen Medienbereichen eingebunden oder interessieren sich dafür. Die Rückmeldung zu sehen, wie sie sich etwas mehr darüber im Klaren werden, ihre eigenen Träume zu verfolgen, das ist eines der besten Dinge in diesem Berufsfeld.