Briefwechsel

Uljana Wolf
Uljana Wolf
Brooklyn, 6. April 2012

Lieber Vasyl,

vielen Dank für Deinen Brief und die geschätzte Übersetzung darin in eine Sprache, die ich lesen kann, die dennoch eine Fremdheit wachhält, Fragen, Prozesse; und für das Senden, Reisen, Teil-einer-Email-Sein, die digitale Unterschrift, den Eigennamen, seine Lücke, fürs Ankommen, die Brücke. Und die !unübersetzbare Dinge! ... Das großartige am Internet ist ja im Grunde, dass es uns für das Fremde an/in Übersetzungen konditioniert, weil es uns in eine Welt katapultiert, in der uns ständig kontextlose oder dekontextualisierten Schnipsel unverständlicher Kulturen die Ohren pfeifen. Erinnerst Du Dich an Chatroulette? Übersetzung ist im Grunde das Chatroulette der Literatur. Risse, Aufprall, Neuinterpretation, Gleichzeitigkeit, Frösteln, Frösche in Kehlen, Katzenkostüme!

Man könnte auch von dem konkreten Einfluss sprechen, den das Internet auf unsere Übersetzungspraxis hat (neben unzähligen ersparten Stunden in Bibliotheken). Wie die Übersetzerin Esther Allen letzte Woche bei einer Diskussion feststellte, fällt es uns jetzt möglicherweise leichter, jene ominösen „unübersetzbare Dinge“ in Gedichten stehen zu lassen, die wir früher übersetzt, d.h. domestiziert, oder in einer Fußnote erklärt, d.h. noch exotischer gemacht hätten. Die Leser können sie ja googeln! Und werden so im Handumdrehen Teil des Roulettes...

Aber sicher ist nichts gegen Verständigung und Kontextualisierung zu sagen (nur haben beide nicht unbedingt mit Übersetzung zu tun). Schau unseren Briefwechsel an! Ah! Lauter kleine Informationsinseln und winzige, wendige Schmuggler dazwischen. (Nebenbei, Dein Hinweis auf Derridas „Unabhängigkeitserklärungen“ gräbt sozusagen einen unterirdischen Gang zurück zum ersten Brief, den Fragen nach der Performanz des Briefeschreibens, unter diesen Umständen, digital, mit welchem Namen, der was verbürgt, oder erst möglich macht, wofür er zu bürgen scheint ...) Denn Du hast recht: ohne Schmuggler wird es nicht gehen. Ich danke Dir für Kassiber, Diebesgut, widerspenstige Körper. Für kritische Rechtschreibung, Einblicke, Ausschau.

Ganz herzlich,
Uljana

Briefwechsel | erster Brief | zurück | weiter | letzter Brief

    Bücher, über die man spricht

    Was ist neu erschienen auf dem deutschen Buchmarkt? Vorgestellt mit Rezensionen aus der deutschsprachigen Presse