Wolfgang Herrndorf

Sand

Wolfgang Herrndorf
Berlin: Rowohlt, 2011
480 S.
ISBN 978-3-87134-734-4
Man schreibt das Jahr 1972. In München wird die israelische Olympiamannschaft von der palästinensischen Terrorgruppe ‚Schwarzer September‘ angegriffen. In Afrika befindet sich der Panafrikanismus im Aufwind - mit Lumumba aus dem Kongo als Leitfigur. Zur gleichen Zeit werden im Roman Herrndorfs vier Mitglieder einer Hippie-Kommune in der nordafrikanischen Oasenstadt Tindirma ermordet. Der Grund für die Morde, die nicht zuletzt deswegen Aufsehen erregen, weil die Opfer europäischer und amerikanischer Herkunft sind, ist nicht erkennbar. Der Verdächtigte, Amadou Amadou, wird schnell verhaftet und zum Tode verurteilt. Kurz vor seiner Exekution entkommt er jedoch den beiden inkompetenten Kommissaren Casidanes und Polidorio.

Zur gleichen Zeit halten sich andere mysteriöse Figuren in Tindirma und der nahegelegenen Küstenstadt Targat auf: die attraktive, vielseitig talentierte Amerikanerin Helen Gliese, die sich als Vertreterin einer amerikanischen Kosmetikfirma ausgibt, der ungeduldige, geheimnisvolle Schwede Lundgren alias Herrlichkoffer, der reiche Gangsterboss Adil Bassir und ein verfolgter Mann, der aufgrund einer Kopfverletzung sein Gedächtnis verloren hat. Fortan kommt es zu weiteren Morden, Verschleppungen und Folterungen. Als sich der „Mann ohne Gedächtnis“ auf die Suche nach seiner Identität begibt, muss er mit der Möglichkeit rechnen, er könnte selbst Schmuggler, Träger wichtiger Informationen oder Verbündeter einer tödlichen Verschwörung sein. Oder vielleicht ist er einfach nur zufällig zur falschen Zeit am falschen Ort?

    Wolfgang Herrndorf: Sand

    Mit seinen falschen Fährten und dem komplexen Plot, der an Texte von Kafka erinnert, könnte Wolfgang Herrndorfs Roman Sand Vorlage für das Drehbuch eines Psychothrillers sein. Austragungsort für das kriminalistische Verwirrspiel ist die Wüste, die zu einem zentralen Motiv wird - sie ist unendlich, tödlich, unverzeihlich, leer, geheimnisvoll, aber zugleich auch anziehend.Mehr ...