Norman Ohler

Stadt des Goldes

Norman Ohler
Reinbek bei Hamburg:
Rowohlt Taschenbuch Verlag, 2002
253 S.
ISBN 3-499-22727-4
(Taschenbuch-Originalausgabe)
Englische Übersetzung:
Ponte City (David Philip, 2003)

Unmittelbar nach Ende der Apartheid zieht die junge Lucy Tshabalala von Soweto nach Johannesburg. Sie landet in Ponte City, dem inoffiziellen Wahrzeichen der Stadt: einem 54 Stockwerke hohen Wohnturm der Träume und Schrecken - dem angeblich gefährlichsten Hochhaus der Welt. Dort trifft Lucy auf Umshlanga, einen charismatischen Gangster, der sie als Drogenkurierin in die USA schickt - mit fatalen Folgen... Jahre später kehrt Lucy nach Ponte City zurück. Ihr folgt Roman Kramer, ein Hustler-Reporter aus Berlin, der nur mal schnell ans Ende der Welt reisen wollte, um ein bisschen Spaß zu haben. Doch Lucy hat noch eine Rechnung offen, und plötzlich geht es um Leben und Tod.

    Norman Ohler: Stadt des Goldes

    Ponte City gilt als das inoffizielle Wahrzeichen der Stadt Johannesburg: Der runde, von einer riesigen Coca Cola-Reklame gekrönte Wohnturm ist 54 Stockwerke hoch und innen ausgehöhlt wie ein fauler Zahn.Mehr ...