Uwe Timm

Morenga

Uwe Timm
München: Bertelsmann, 1978
397 S.
ISBN 3-570-06415-8
Taschenbuchausgabe:
Deutscher Taschenbuch Verlag, 2000
Englische Übersetzung:
Morenga (New Directions, 2003)


Rebellion in Deutsch-Südwestafrika, dem heutigen Namibia: Der Stamm der Hottentotten erhebt sich gegen seine Unterdrücker. Jakob Morenga, der "schwarze Napoleon", ist ihr Anführer. Von 1904 bis 1907 liefert dieser Minenarbeiter mit seinem Volk den deutschen Kolonialtruppen einen erbitterten Guerilla-Krieg. Hinter der kaiserlichen Schutztruppe hatte sich ein Strom von Abenteurern und Gaunern, Missionaren und Händlern ins Land ergossen. Glasperlen für Ländereien, für Straußenfedern Schnaps, für die Demut das Christentum, die Peitsche für den Stolz auch das gehörte zu jenem Wesen, an dem damals schon die Afrikaner genesen sollten.

Johannes Gottschalk, Veterinär in der deutschen Kolonialarmee, sieht beide Seiten: die Offizierskasinos und die Gefangenenlager, die Steppen Afrikas und die Ketten der Afrikaner. Er erlebt ihr Elend und ihre Auflehnung. Er kämpft um sein moralisches Überleben.

    Uwe Timm: Morenga

    Historisch schließt Uwe Timm mit seinem dokumentarischen Roman "Morenga" (1978) an Seyfrieds Roman Herero an: acht Monate nach dem Hereroaufstand bricht am 4.10.1904 der Aufstand der Nama (Hottentoten) aus.Mehr ...