Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)


Meletis Apostolides

Meletis Apostolides wurde in Lapithos im Bezirk Kyrenia geboren. Er hat in London Bauingenieur und Architektur studiert. Parallel zu seiner Karriere als Architekt in London, in Libyen und als Senior Architect bei der Cyprus Tourism Organisation (CTO) beschäftigte er sich mit verschiedenen bildenden Künsten, Lyrik und als Theaterkritiker. Darüber hinaus hat in verschiedenen Bewertungsgremien für Architektur- und Kunstwettbewerbe mitgewirkt. Er war Mitglied des Vorstands zahlreicher nationaler und internationaler Verbände und der Union of Cyprus Writers. Er wurde zum Mitglied des Kritikerausschusses für die Cyprus National Theatre Awards ernannt. Er veröffentlichte Gedichte in verschiedenen Zeitschriften und 2013 einen Gedichtband (Farfoulas-Verlag), der vom Heterotopia-Verlag ins Türkische übersetzt wurde.

Wie könnte sie sich überhaupt entscheiden?

Was nehmen und was lassen 
zu Zeiten ihrer Entwurzelung? 
 
Jegliches fing sie in ihrem dichtgewebten Seidennetz. 
Ding um Ding faltete sie 
     wieder und wieder 
          bis alles aussah wie Nadelarbeit aus Seide 
und so nahm sie alles und jedes mit sich: 
Haus, Garten, Bäume, Menschen. 
 
„Mein Verlobungstaschentuch“ 
sagte sie eines Tages 
und überreichte es mir. 
 
Und ich hängte es vorsichtig 
an die Wand, so dass es wie ein Fenster 
zu meinem geheimnislosen Alltag schien. 
 
hörst du vielleicht 
Wenn du daran vorbeikommen solltest, 
Stimmen, Musik, Geschichten. 
 
Und wenn es dir glückt, 
sein Vertrauen zu gewinnen, 
könnte es dir erlauben 
den Wundergarten zu betreten, der sich dahinter versteckt.

Übersetzung: Kerstin Hensel

Top