Ausschreibung Projektarbeit

Das Bild zeigt die Bibliothek des Goethe-Instituts Helsinki Goethe-Institut Finnland

Ausschreibung Projektarbeit

Das Goethe-Institut Finnland bietet beginnend spätestens zum 15.3.2024 eine externe Projektarbeit Informations- und Bibliothekswesen.

Das Goethe-Institut fördert als Kulturinstitut der Bundesrepublik Deutschland Kulturaustausch, Bildung und gesellschaftliche Diskurse. Es unterstützt das Lehren und Lernen der deutschen Sprache und informiert weltweit über die kulturelle und gesellschaftliche Vielfalt Deutschlands und Europas.

Es handelt sich um eine im Zeitraum vom 15.3.-15.12.2024 zu erledigenden Auftrag  zum Projekt „Vorzeichen. Wen, was und wie wir lesen“ des Goethe-Instituts Finnland. Das Projekt  richtet sich an selbstständige und juristische Personen mit der erforderlichen Expertise. Die Vergütung erfolgt durch Pauschalhonorar zuzüglich MwSt. Ihre mit dem Projekt verbundenen eigenen Kosten sind selbst zu tragen.

DIE AUFGABE UMFASST

  • Expertise und Projektarbeit „Vorzeichen. Wen, was und wie wir lesen“
  • Erstellung Kriterienkatalog und Vorlage  einer  kritischen Analyse des Medienbestandes der Bibliothek des Goethe-Instituts Finnland u.a. im Austausch mit der regionalen Arbeitsgruppe des Goethe-Instituts sowie beteiligten Partnern und Expert*innen
  • Konzeption und Durchführung von Veranstaltungen im Rahmen des Projekts
  • Thematisches Kuratieren des Bestands u.a. nach Schwerpunkten, wie Antirassismus, Nachhaltigkeit oder Kinderbücher, übersetzte Literatur
  • Erstellung von Beiträgen zur internen und externen Kommunikation des Projekts (Social Media, Webseite)
Die externe Expertise soll der Beurteilung und Erfassung dieses Projektes und damit künftiger Projekte von außenstehenden Dritte dienen, weshalb eigene Expertise und Beurteilungsvermögen erwartet wird.
 
Für das Projekt ist mit einem Aufwand von mehreren Tagen pro Monat im Zeitraum vom 15. März–15. Dezember 2024 zu rechnen. Die Zeiteinteilung ist frei, soweit keine Anwesenheit im Goethe Institut oder bei dessen Veranstaltungen erforderlich ist.

WIR ERWARTEN

  • Eine vollumfängliche Dokumentation und Präsentation der Projektergebnisse innerhalb der gesetzten Frist
  • Laufende Kooperation und Unterrichtung über den Fortschritt der Arbeit
  • Interesse für und ausreichende Erfahrung bzw. Qualifikation im Bibliothekswesen
  • Sehr gute Kenntnis der deutschsprachigen Literatur, vorzugsweise im Rahmen Hochschulstudiums der Germanistik  
  • Erfahrung in der selbstständigen Projektarbeit
  • Sprachkenntnisse (Finnisch, Deutsch, Englisch)
  • Technische Voraussetzungen und Bereitschaft zur Teilnahme an Meetings online und vor Ort sowie an projektbezogenen Veranstaltungen
  • Erfahrung im Umgang mit und Vorhandensein von digitalen Tools
  • Kommunikationskompetenz
  • Nachweis ordnungsgemäßer Wahrnehmung steuerlicher und gesetzlich vorgesehenen sozial- u.a. Versicherungsbelange

WIR BIETEN

  • Eine selbständige Tätigkeit in einem internationalem Umfeld
  • Kennenlernen der Bibliothek des Goethe-Instituts Finnland
  • Ein angemessenes Honorar
Die Projektaufgaben sind durchzuführen im Zeitraum ab 15.3. und Ergebnisse vorzulegen bis 15.12.2024. Eine Nachfrist bis zum 31.12.2024 kann aus begründetem Anlass gewährt werden. Zahlung erfolgt nach Projektfortschritt.   

ANGEBOTE

Bei Interesse setzen Sie sich bitte spätestens bis 10.3.2024 mit uns in Verbindung unter Beifügung von zumindest einer Beschreibung Ihrer Expertise, Projekterfahrung und Verfügbarkeit im genannten Zeitraum sowie Ihrer Honorarvorstellung, Betreff Projekt „Vorzeichen. Wen, was und wie wir lesen“ auf Deutsch oder Finnisch ausschließlich an bewerbungen-helsinki@goethe.de. Wir setzen uns danach mit Ihnen in Verbindung. Der Zuschlag erhält das nach unserem freien Ermessen insgesamt beste Angebot. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Wir behalten uns vor, Sie in der Zeit 4.3.–7.3.2024 zu einem persönlichen Gespräch zu bitten. Vorab stehen wir Ihnen unsere Ansprechpartner für weitere gerne telefonisch zur Verfügung.

DATENSCHUTZ

Mit Ihrer Kontaktaufnahme erklären Sie sich mit der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten durch das Goethe-Institut Helsinki zum ausschließlichen Zweck der Projektabwicklung einverstanden. Der Schutz Ihrer persönlichen Daten bei der Bearbeitung ist uns ein besonderes Anliegen. In unseren Datenschutzinformationen informieren wir Sie über die wichtigsten Aspekte der Datenverarbeitung in unserer Institution: Datenschutz- und Einwilligungs­erklärung des Goethe-Instituts e.V. - Goethe-Institut