Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Digital Discourses
Hat Journalismus einen Platz in den sozialen Medien?

Panel 1

Die Öffentlichkeit nutzt zunehmend Soziale Medien als primäre Nachrichtenquelle. Sie sind auch eine Bühne für persönliche Meinungen und ungeprüfte Informationen und somit eine Herausforderung für die Benutzer, den Wahrheitsgehalt der von ihnen verbreiteten Nachrichten herauszufinden. Wie wird sich Journalismus angesichts der sozialen Medien entwickeln? Wie können Nachrichtenorganisationen inmitten der Informationsflut Vertrauen aufbauen?
 


Sprecher*innen

Imam SafingiPrivat: © Imam Safingi

Imam Safingi

hat sich an der Universität viel mit der Produktion von Lernvideos und mit Grafik-Design beschäftigt. Inzwischen arbeitet er in den Bereichen TV-Journalismus, Videoproduktion, Grafik-Design, Content Creation und Kommunikation. Imam Safingis Kernkompetenz ist der Bereich kreative Kommunikation für Menschenrechtsorganisationen, Aktivismus, Empowerment und Nachhaltigkeit. Er hat bereits mit vielen Organisationen zusammengearbeitet, darunter Medienunternehmen, Non-profit-Organisationen, soziale Einrichtungen und die Regierung. ​Als Antwort auf die zunehmende Nachrichtenflut, die durch die Medienkanäle dringt, hat er 2020 Perupadata gegründet, um aktuelle Informationen zu filtern und in Info-Grafiken zusammenzufassen.

Dr. Le Thu Mach Privat © Dr. Le Thu Mach

Dr. Le Thu Mach

ist Dozentin für Journalismus an der Ho-Chi-Minh-Akademie für Politik in Hanoi, Vietnam, sowie Lehrbeauftragte an der Akademie für Journalismus und Kommunikation und an der Swinburne-Universität in Vietnam. Sie promovierte im Fach Journalismus an der Monash University und konnte internationale Medienerfahrungen in mehreren Ländern sammeln. Dr. Le Thu Machs Forschungsschwerpunkt ist die Nutzung digitaler Medien für soziale Bewegungen und für die Öffentlichkeit in Vietnam und Südostasien. Neben ihrer akademischen Tätigkeit arbeitet Dr. Le Thu Mach auch als Beraterin in Sachen Kommunikation für die Regierung und als Autorin für einige Medien.

Yasmina Al-Gannabi © Deutsche Welle

Yasmina Al-Gannabi

ist eine leidenschaftliche und erfahrene Audience Development Managerin, Trainerin und Social-Media-Beraterin mit einer beachtlichen Erfahrung in der Rundfunk- und Medienbranche. Derzeit arbeitet sie für die Deutsche Welle (DW), dem deutschen Auslandssender. Im Auftrag der DW Academy und anderer Organisationen reist sie um die Welt und schult Journalisten und NGOs in datenbasiertem Arbeiten für die sozialen Medien, in Storytelling, dem Sammeln von Nachrichten sowie in Sachen Sicherheit in sozialen Medien.

Sophia Smith Galer© Brian Prentke

Sophia Smith Galer

ist eine mehrfach ausgezeichnete Senior News Reporterin für VICE World News. Sie gilt als Pionierin, was die Nutzung von TikTok als Instrument zur Nachrichtenerfassung und deren Veröffentlichung für Journalisten betrifft. Sophia war die erste Journalistin, die jemals für den TikTok Creator Council ausgewählt wurde. So berichtete sie beispielsweise über den Missbrauch von Influencer-Werbung für politische Zwecke und über Donald Trumps TikTok-Kampagnen (der nebenbei gleichzeitig versuchte, die App zu verbieten). Ferner: wie Anti-Vaxxer den Algorithmus manipulierten und was moderierte TikTok-Anzeigen so alles verkauften - von Lachgas bis hin zu gefälschten Diätprodukten, bei denen auch noch auf betrügerische Art und Weise Videos von echten Ärzten Verwendung fanden. Sophia hat auch ihr erstes Buch geschrieben: Losing It: Sex Education for the 21st Century, veröffentlicht ab April bei Harper Collins.


Moderator*in

Prita Kusumaputri© Dani Purba

Prita Kusumaputri

arbeitet derzeit als Korrespondentin für die Deutsche Welle in Indonesien, wo sie auch Teil des Instagram-Teams ist, welches den Account @dw.nesia verwaltet. Diese Präsenz hat sich seit ihrem Start gut entwickelt, gesetzte Ziele wurden erreicht. Prita hat mehr als fünf Jahre Journalismus-Erfahrung. Sie war Reporterin bei NET MEDIATAMA und danach Redakteurin bei der MRA Media Group. Ihr besonderes Interesse gilt den Bereichen Kommunikation, den digitalen Medien, der Recherche, Fakten und Daten sowie dem Design von Layouts.

Top