Apik
Grundlagen des Ausstellungsmanagements

Apik © Goethe-Institut Indonesien


Grundlagen des Ausstellungsmanagements im Bereich bildende Kunst mit Experten in Indonesien für angehende und aufstrebende Ausstellungsmacher, Manager und Produzenten

Das Goethe-Institut Indonesien bietet ein Trainingsprogramm zum Thema Ausstellungsorganisation für bis zu 30 Nachwuchs-Ausstellungsmacher, Organisatoren und Produzenten in Indonesien an. Die Lernmodule wurden eigens auf die Bedürfnisse der gegenwärtigen indonesischen bildenden Kunst zugeschnitten. Auf dem Programm stehen Online-Kurse, konkrete Aufgabenstellungen, Diskussionen und persönliche Gespräche mit Mentoren, gefolgt von einem Abschluss-Workshop in Jakarta.
 
Vor dem Hintergrund einer indonesischen Kunstszene, die sich in den letzten 10 Jahren rapide weiterentwickelt hat, wird die organisatorische Arbeit in diesem Bereich immer wichtiger. Obwohl diese bei der Arbeitspraxis von Kuratoren, Künstlerkollektiven und unabhängigen Institutionen eine entscheidende Rolle spielt, wird die Organisation von Ausstellungen in der bildenden Kunst momentan kaum als eigenes Tätigkeitsfeld mit einem ganz eigenen Profil angesehen. Das Goethe-Institut war als ein im Bereich kulturelle Bildung und Austausch international präsente Kultureinrichtung viele Jahre lang Vorreiter bei der Entwicklung von Kulturmanagementprogrammen und hat zahlreiche Initiativen und Formate sowohl im internationalen als auch lokalen Kontext auf den Weg gebracht.
 
Das gemeinsam mit dem Kurator und Ausstellungsleiter Leonhard Bartolomeus,konzipierte Programm möchte tiefere Einblicke in die Anforderungen dieses Berufsbild geben. Dazu werden verschiedene praktische Module aus den Bereichen Organisation, Produktion und Kommunikation angeboten. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden im Lauf des Kursprogramms zahlreiche Themenbereiche kennenlernen, angefangen von Strukturierung und Organisation über Förderprogramme und Kooperationen, Öffentlichkeitsarbeit und Zielgruppenfestlegung bis hin zu Produktion, Logistik und Aufrechterhaltung funktionierender Arbeitsstrukturen. Das Programm   ist in zwei Blöcke eingeteilt:
 

1) September bis November 2019

Online-Kurse mit Teilnahmepflicht, die aus Videovorträgen, Aufgabenverteilung, Live-Diskussionen und Mentoring-Gespräche mit Fachleuten aus MACAN Museum, Jakarta Biennale, Serrum, Ace House Collective und Komunitas Salihara bestehen. Vor der Teilnahme an dem Abschlussworkshop müssen die Kursbesucherinnen und -besucher diesen Teil erfolgreich absolviert haben.

2) Dezember 2019

Intensiv-Workshop in Jakarta, in dem Experten aus Indonesien und Deutschland ausführliche Einblicke in viele ausstellungsrelevante Themen bieten sowie allgemein über Kunstveranstaltungen sprechen. Bei dieser persönlichen Begegnung erhalten die Absolventinnen und Absolventen die Möglichkeit, ihre eigene Situation und Haltung in ihrem konkreten Ausstellungsumfeld zu reflektieren und zu diskutieren.
 
Einige ausgewählte Teilnehmerinnen und Teilnehmer bekommen darüber hinaus die Möglichkeit, in verschiedenen Institutionen und Einrichtungen innerhalb des Netzwerks des Goethe-Instituts Indonesien im Jahr 2020 ein Praktikum zu absolvieren.
 

Das bietet Ihnen APIK:

  • Fachwissen und nützliche Erfahrungen: praktische Einblicke in die Organisation von Ausstellungen, die man in seinem beruflichen Alltag gut konkret nutzen kann.
  • Ausgewählte Mentoring-Sessions und persönliches Training mit etablierten und erfahrenen Fachleuten und Akademikern aus Indonesien und Deutschland.
  • Persönlichen Erfahrungsaustausch mit anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus ganz Indonesien.
  • Vermittlung von Praktika in Indonesien.

 

VORAUSSETZUNGEN

  • Mindestalter: 20 Jahre.
  • Wohnsitz und Arbeitsort in Indonesien. Bewerberinnen und Bewerber, die in Regionen außerhalb der Kulturmetropolen Jakarta, Bandung und Yogyakarta leben und arbeiten, werden bevorzugt behandelt.
  • Seit mindestens zwei Jahren Tätigkeit im Bereich Kunst (hauptsächlich bildende Kunst, aber auch andere Bereiche) oder Erfahrungsnachweis bei drei Projekten.
  • Auch Examenskandidaten, freiberufliche Kulturschaffende sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Organisationen, Gemeinschaften oder Institutionen können gerne teilnehmen.

 
BEWERBUNGSFORMAT, UNTERLAGEN, BEWERBUNGSFRIST

Bitte schicken Sie die folgenden Dokumente bis spätestens Sonntag, 21. Juli 2019, 23:00 (Zeit: Jakarta) an Maya, Programmkoordinatorin Kultur im Goethe-Institut Indonesien: maya.maya@goethe.de
 
Ein ausgefülltes Bewerbungsformular auf Indonesisch kann  hier heruntergeladen werden.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer für diese Programme werden von einem Komitee ausgewählt, das aus dem Goethe-Institut Indonesien, Leonhard Bartolomeus sowie Agung Hujatnikajennong besteht. Bewerberinnen und Bewerber erfahren spätestens bis zum 13. August 2019, ob Sie für das Programm ausgewählt wurden.