Comic zeichnen – Deutsch anwenden
Comicwettbewerb zum Thema „Geschichten aus der Zukunft“

Comic zeichnen – Deutsch anwenden © colourbox.com

Eine Spiegelstadt, Seelöwen und ein Uhrzeiger –
So kreativ zeigten sich die litauischen Deutschlerner beim Comicwettbewerb 2019

„Geschichten aus der Zukunft“ lautete das Thema des Comicwettbewerbs, den der Litauische Deutschlehrerverband gemeinsam mit dem Goethe-Institut organisiert hatte. Wir wollten von Schülern und Schülerinnen aus dem ganzen Land wissen, wie sie sich die Zukunft vorstellen. Ihren Alltag, dazu gehören die Schule, unsere Wohnhäuser und Fahrzeuge, aber auch den Alltag der Erwachsenen: welche Berufe gibt es in der Zukunft und welche Technologien, Probleme oder Innovationen erwarten uns in einigen Jahren.
 
Über die Resonanz haben wir uns sehr gefreut: Es erreichten uns insgesamt 55 Comics aus den Klassen sechs bis acht und weitere 22 Kunstwerke von Schülern und Schülerinnen aus den Klassenstufen neun bis zwölf. Einzeln oder in Partnerarbeit sind so 77 Meisterstücke in DIN A3 Format entstanden. Lustige, nachdenkliche, außergewöhnliche, auch traurige, denkwürdige und philosophische Ideen der jungen litauischen Deutschlerner wurden in Acryl, mit Buntstiften, Bleistiften, in Kohle und natürlich in deutscher Sprache zu Papier gebracht und wir hatten viel zu tun bei der Auswahl.
 
Vier Kriterien gab es zu beachten: die Altersgruppe, die kreative Umsetzung, Originalität und nicht zuletzt auch die sprachlichen Fertigkeiten auf Deutsch, gemessen an den Lernjahren.

Gewinner und Gewinnerinnen in der Kategorie Klassen 6-8

Wir gratulieren Aurėja Galčiūtė von der Atgimimas-Schule in Druskininkai, die den ersten Platz in der Kategorie Klassen 6-8 gewann. Ihre Comicgeschichte „Der Uhrzeiger“ erzählt in zarten Buntstiftfarben von einem niedlichen Wesen aus der Zukunft, welches zu Besuch bei uns ist und ein Problem mit seiner Uhr hat. Platz 2 in dieser Kategorie hat sich Aidas Stončius vom Simonas-Stanevičius-Progymnasium in Vilnius verdient. „Lernen in der Zukunft“ hat uns überzeugt, weil auch wir finden, dass Bücher ein wertvolles Gut sind. Mit dem knallig-bunten Comic „Monsterrettung“ sicherte sich Vaiva Šlepavičiūtė vom Bartuva-Progymnasium in Skuodas den dritten Platz.
 
Ganz spezielle Glückwünsche entsenden wir ans Juzefas-Ignacijus-Kraševskis-Gymnasium in Vilnius und ans Kazimieras-Paltarokas-Gymnasium in Panevėžys an unsere beiden Gewinner der Sonderpreise. Adam Szczyglovski und seine „Seelöwen auf dem Mars" stimmen uns nachdenklich, aber wir hoffen natürlich, dass die niedlichen Robben ihre Zeit auf dem Mars genießen. Auch Joana Kakanytės‘ Buntstift-Kunstwerk „Die letzte Pflanze" behandelt das sensible Thema unseren Umgangs mit der Natur und verdient den zweiten Sonderpreis.

 

  • Platz 1 Uhrzeiger © Goethe-Institut
    Klassen 6-8 | Platz 1: Uhrzeiger. Aurėja Galčiūtė (Atgimimas-Schule in Druskininkai), Deutschlehrerin Daiva Dumbliauskienė
  • Platz 2 Lernen in der Zukunft © Goethe-Institut
    Klassen 6-8 | Platz 2: Lernen in der Zukunft. Aidas Stončius (Simonas-Stanevičius-Progymnasium in Vilnius), Deutschlehrerin Dalia Simanavičienė
  • Platz 3 Monsterrettung © Goethe-Institut
    Klassen 6-8 | Platz 3: Monsterrettung. Vaiva Šlepavičiūtė (Bartuva-Progymnasium in Skuodas), Deutschlehrerin Margarita Sruogytė
  • Sonderpreis Die Seelöwen auf dem Mars © Goethe-Institut
    Klassen 6-8 | Sonderpreis: Die Seelöwen auf dem Mars. Adam Szczyglovski (Juzefas-Ignacijus-Kraševskis-Gymnasium in Vilnius), Deutschlehrerin Žaneta Sventickienė
  • Sonderpreis Die letzte Pflanze © Goethe-Institut
    Klassen 6-8 | Sonderpreis: Die letzte Pflanze. Joana Kakanytė (Kazimieras-Paltarokas-Gymnasium in Panevėžys), Deutschlehrerin Audronė Survilienė

Gewinner und Gewinnerinnen in der Kategorie Klassen 9-12

Die Gewinnerin der Kategorie der Klassen 9-12 kommt vom Simonas-Daukantas-Gymnasium in Vilnius und heißt Margarita Valionytė. Ihr Comic „Das Leben immer“ ist künstlerisch eine grandiose Leistung und inhaltlich birgt es einen Gänsehautmoment. Bernardas Lozinovas vom Gabija-Gymnasium in Vilnius hat uns einen „Blick in die Zukunft“ geschenkt und damit den zweiten Platz für sich beansprucht. Seine detailliert ausgestaltete Filzstiftzeichnung erinnert uns daran, dass wir selbst für unsere Zukunft verantwortlich sind. Platz 3 wandert ans Žemyna-Gymnasium in Vilnius zu Ūla Jakutytė für ihre futuristische Vision vom „Zukunft-Virus“.
 
Einen weiteren Sonderpreis bekommt Karolis Eidikis von der Nationalen M. K. Čiurlionis-Kunstschule in Vilnius. Der Filzstift-Comic „Mission-Erde“ zeichnet sich durch seine Originalität und interessante Farbharmonie aus.
 
Wir bedanken uns bei all den tollen Einsendungen und wünschen den SchülerInnen und ihren LehrerInnen weiterhin viel Freude beim Zeichnen und mit der deutschen Sprache!

 

  • Platz 1 Das Leben immer © Goethe-Institut
    Klassen 9-12 | Platz 1: Das Leben immer. Margarita Valionytė (Vilniaus Simono Daukanto gimnazija), Deutschlererin Danguolė Bartusevičienė
  • Platz 2 Blick in die Zukunft © Goethe-Institut
    Klassen 9-12 | Platz 2: Blick in die Zukunft. Bernardas Lozinovas (Gabija-Gymnasium in Vilnius), Deutschlererin Irma Vičinienė
  • Platz 3 Zukunft-Virus © Goethe-Institut
    Klassen 9-12 | Platz 3: Zukunft-Virus. Ūla Jakutytė (Žemyna-Gymnasium in Vilnius), Deutschlehrerin Rasa Kazlauskienė
  • Sonderpreis Mission-Erde © Goethe-Institut
    Klassen 9-12 | Sonderpreis: Mission-Erde. Karolis Eidikis (Nationale M. K. Čiurlionis-Kunstschule in Vilnius), Deutschlehrerin Rita Šablauskaitė

Um alle Gewinner-Comics in besserer Qualität anzuschauen, bieten wir die PDF-Datei zum Herunreladen:

Links zum Thema