Jugend debattiert international

Seine Meinung vorbringen, verteidigen, verändern: Beim Wettbewerb Jugend debattiert international debattieren Deutsch lernende Schüler aus zehn Ländern in Mittel- und Osteuropa in der Schule und im Wettbewerb.

Jugend debattiert international trägt dazu bei, dass junge Menschen in Mittel- und Osteuropa ihre Ansichten und Standpunkte in der Fremdsprache Deutsch kenntnisreich und überzeugend vertreten können. Das Projekt stärkt die Debatte als Medium demokratischer Auseinandersetzung und fördert die aktive Mehrsprachigkeit in Europa.

Jugend debattiert international wendet sich an Schulen in Estland, Lettland, Litauen, Polen, Russland, Tschechien, Ungarn, Slowenien, der Ukraine und der Slowakei, an denen Deutsch als Fremdsprache unterrichtet wird.
Mitmachen können Schülerinnen und Schüler ab Klasse 10 und ihre Deutschlehrer.

„Jugend debattiert international – Länderwettbewerbe in Mittel- und Osteuropa“ ist ein Projekt des Goethe-Instituts, der Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“, der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung und der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen.

In Litauen wird Jugend debattiert international vom Litauischen Zentrum für außerschulische Bildung unterstützt.

Wettbewerb 2016/17

Andrius Tapinas ist ein bekannter litauischer Journalist, Moderator, Produzent, Seminarleiter und Schriftsteller. Zur Zeit macht er sein Masterstudium im Fach Internationale Beziehungen und Politik an der Freien Universität Berlin.

Er ist im Nationalen Fernsehsender LRT tätig und moderiert eine populäre Sendung „Pinigų karta“ („Generation Geld“) und ein intellektuelles Fernsehspiel „Auksinis protas“ („Der goldene Verstand“).

Sein erstes Buch Vilko valanda (Die Stunde des Wolfes) wurde zum Buch des Jahres 2014 verkündet.

Blog von Andrius Tapinas
Andrius Tapinas – Seminarangebote
Andrius Tapinas auf Facebook
13 Schulen beteiligen sich 2016/17 an Jugend debattiert international in Litauen.

Kaunas
Jesuitengymnasium Kaunas
Deutschlehrerin Vilma Palienė

Gymnasium der Technischen Universität Kaunas
Deutschlehrerin Edita Kondrašovienė

Klaipėda

Hermann Sudermann Gymnasium Klaipėda
Deutschleherin Neringa Tallat-Kelpšaitė Dapšienė, Lehrer Alexander Wölffling

Šiauliai
Stasys Šalkauskis Gymnasium Šiauliai
Deutschlehrerin Nijolė Jurgelienė

Simonas Daukantas Gymnasium Šiauliai
Deutschlehrerin Ingrida Bagučianskienė

„Romuva“ Gymnasium Šiauliai
Deutschlehrerin Aina Būdvytytė

Viekšniai
Viekšnių-Gymnasium
Deutschlehrerin Gilma Plūkienė

Vilnius
Technisches Lyzeum Vilnius
Deutschlehrerin Kristina Sagaidak

Užupis Gymnasium Vilnius
Deutschlehrerinnen Rita Malakienė, Sigita Žurauskienė

Lyzeum Vilnius
Deutschlehrerinnen Inga Lenktytė, Vida Pasausienė

Jesuitengymnasium Vilnius
Deutschlehrerinnen Sigita Žurauskienė, Lina Čepienė

Žirmūnai-Gymnasium Vilnius
Deutschlehrerin Danutė Šiurkutė

International American School Vilnius
Deutschlehrer Povilas Villuveit, Deutschlehrerin Angelė Jelagaitė
19.–24. September 2016
Internationale Finalwoche in Prag (Tschechien)

25. September 2016
Netzwerkkonferenz der Projektkoordinatoren in Prag (Tschechien)

11.–15. Oktober 2016
Jahrestreffen der Lehrer-Trainer  in Dresden (Deutschland)

8.–12. November 2016
Internationales Alumnitreffen in Prag (Tschechien)

2.–3. Februar 2017
Aufbauseminar für Lehrkräfte aus Litauen in Trakai

voraussichtlich 20.–31. März 2017
Workshopreihe „Alumni an Schulen“ in den litauischen Schulen

voraussichtlich 3. – 14. April 2017
Schulverbundrunden

20.–23. April 2017
Siegertraining für Gewinner der Schulverbundfinale aus Litauen, Lettland und Estland in Riga (Lettland)

25. April 2017
Landesfinale in Vilnius

voraussichtlich 19.–23. September 2017
Internationale Finalwoche in Tallinn (Estland)
Das internationale Finale ist der Höhepunkt eines Wettbewerbsjahrs und findet alternierend in einem der Projektländer statt.

Das internationale Finale versteht sich als eine Auszeichnung der besten Debattanten aus den Landeswettbewerben (Platz 1 und 2 des jeweiligen Landesfinales). Dabei debattierten diese um den ersten internationalen Platz des Länderwettbewerbes in Mittel- und Osteuropa. Der Finaldebatte gehen ein intensives mehrtägiges gemeinsames Training und eine Qualifikation voraus, abgerundet durch ein reiches Rahmenprogramm. Ebenfalls mit dabei sind die Lehrer der Schüler, die Vorjahressieger sowie Sieger bzw. Teilnehmer am Finale des Projekts Jugend debattiert in Deutschland, die als Juroren bei Qualifikation und Finale eingesetzt werden.

Artikel