• CIA Torture Report © Goethe-Institut Tallinn, Foto: Karel Koplimets
    The US Senate Select Committee on Intelligence report about detention and torture by the CIA
  • CIA Torture Report © ZKM | Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe Foto: Anatole Serexhe
    The US Senate Select Committee on Intelligence report about detention and torture by the CIA

The US Senate Select Committee on Intelligence report about detention and torture by the CIA


2014


Der 6.000seitige Bericht des vom US Senat eingesetzten Sonderausschusses SSCI dokumentiert detailliert Handlungen von CIA Angestellten und Ergebnisse aus Haft- und Verhörprogrammen der CIA. Am 9. Dezember 2014 - acht Monate nach der Freigabe durch den Senat - hat der Ausschuss auf 525 Seiten einen kleinen Teil der Ergebnisse seiner Ermittlungen sowie eine Zusammenfassung des Berichts veröffentlicht. Es bedurfte hierfür einer fünfjährigen Ermittlungsarbeit, die Kosten in Höhe von 40 Millionen USD verursachte. Die weiteren Ergebnisse wurden nicht für die Öffentlichkeit freigegeben.

Der Bericht zeigt im Einzelnen Handlungen von CIA Angestellten auf, einschließlich der Folterung von Gefangenen, der Herausgabe falscher Informationen zu geheimen Programmen der CIA an die Medien, mit denen eine Regierungskontrolle und interne Kritik an fehlgeleiteten Operationen behindert worden waren. Er bezeugte auch die Existenz von bisher unbekannten Gefangenen und die Tatsache, dass mehr Gefangene als bisher bekannt brutalen Behandlungen unterzogen worden waren sowie dass mehr Foltermethoden eingesetzt worden waren, als bis dahin zugegeben worden war. Der Bericht kam zu dem Schluss, dass die Folterung von Gefangenen in keinem Fall zusätzliche verwertbare Erkenntnisse erbracht hatte. (Quelle)

Am 26. Januar 2017 sagte US-Präsident Donald Trump in einen Interview mit ABC News, dass er von der Wirksamkeit der Foltertechnik des Waterboarding überzeugt ist und dass "wir Feuer mit Feuer bekämpfen müssen".