Ideenwettbewerb

Wettbewerb Ortsgespräche

Das Goethe-Institut schreibt als Organisator des Programms „Ortsgespräche“ einen Wettbewerb für Ideen der Kulturprojekte mit Schwerpunkt akustische Kunst, Klangkunst, Hörspiel aus, die in mittelgroßen Städten stattfinden sollen.

Erwartet wird ein allgemeines Konzept, das Angaben über den Charakter und die beabsichtigte Wirkung enthält. Ferner bitten wir um ein vorläufiges Budget sowie Angaben zu den beteiligten Personen.
 
Wesentlich ist, dass das geplante Projekt auf die jeweilige Stadt Bezug nimmt, etwa indem sie sich auf die lokale Identität und Geschichte bezieht, Antworten auf die Herausforderungen der Zukunft sucht oder auch ein Stimmungsbild ihrer Bevölkerung zeigt. Die ausgewählten Ideen werden in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut, einem künstlerischen Kurator aus Deutschland und Künstlern realisiert, die dieser Kurator in Zusammenarbeit mit Ihnen auswählt.
 
Unsere Einladung zur Kooperation richten wir an Kreative und Kulturanimateure, die in mittelgroßen Städten (mit 50.000 bis 100.000 Einwohnern) arbeiten oder wohnen. Jeder kann seine Ideen einreichen, unabhängig von Rechts- oder Organisationsform. Wesentlich ist aber, dass die realisierte Aktivität von einer lokalen Kulturinstitution, einer Nichtregierungsorganisation oder einer Firma unterstützt wird. Uns ist daran gelegen, dass die realisierten Aktivitäten das Produkt einer breiten Partnerschaft sind.
 
Ihre Anmeldung nehmen wir gerne bis am 15. August 2018 entgegen.

>> Anmeldeformular