Studieren in Deutschland

Studierende lernen gemeinsam © fotolia/Foto: Jacob Lund

Möglichkeiten und Wege für Schüler*innen in Thailand

Was ist das Studienkolleg?

Die thailändischen Schulabschlüsse Mathayom 6 und Vocational School Certificate (Por Wor Chor, Por Wor Sor) werden in Deutschland nicht als Hochschulzugangsberechtigungen anerkannt. Deshalb können Sie sich nicht direkt an einer deutschen Hochschule einschreiben. Sie können sich für ein Studium in Deutschland qualifizieren, indem Sie ein Studienkolleg in Deutschland besuchen.

Studienkollegs sind Bildungseinrichtungen, in denen ausländische Studienbewerber 6 bis 12 Monate Vorbereitungskurse besuchen, um sich auf ein wissenschaftliches Studium an einer deutschen Hochschule vorzubereiten. Für die Zulassung zum Studienkolleg müssen Sie eine Aufnahmeprüfung absolvieren. Am Ende des Studienkollegs werden Sie in mehreren Fächern geprüft, die für Ihr Studienfach wichtig sind. Diese Prüfung, die auch einen Sprachtest umfasst, heißt Feststellungsprüfung.

Ausführlichere Informationen erhalten Sie auf der Webseite des Deutschen Akademischen Austauschdienstes.

Das Studienkolleg in vier Punkten

(1) Vorbereitung in Thailand
Teilnahme an Deutschkursen in Thailand, um das für das Studienkolleg erforderliche Sprachniveau zu erreichen.
(2) Auf Ihr Ziel fokussiert
Schwerpunktkurs-spezifische Abschlüsse, die bereits auf den von Ihnen gewünschten Abschluss ausgerichtet sind.
 
(3) Direkter Zugang zu den Hochschulen in Deutschland
Der einzige Weg für Ausländer, die kein Abitur haben und noch kein Studium aufgenommen haben.
 
(4) Für Ihr Studium in Deutschland
Wer das Studienkolleg besteht, erhält die Hochschulzugangsberechtigung in Deutschland.

Welche Schwerpunkte gibt es?

Die Kollegs bieten verschiedene Schwerpunktkurse an, die auf bestimmte Fachrichtungen vorbereiten. Bevor Sie sich auf einen Platz bewerben, sollten Sie sich daher über das Kursangebot des jeweiligen Kollegs erkundigen.

Denken Sie immer daran, dass Sie sich nur im Bereich der Fachrichtung an einer Hochschule bewerben können, in der Sie das Studienkolleg besucht haben. Das kann einige Schwierigkeiten bereiten, wie zum Beispiel im Fall von Psychologie: An einer Universität gehört der Kurs zum Bereich Medizin, an anderen zu Sozialwissenschaften. Deswegen, erkundigen Sie sich vorsichtshalber immer vorher, zu welchem Bereich der von Ihnen gewünschte Studiengang an der jeweiligen Hochschule zählt, um das richtige Studienkolleg und den richtigen Schwerpunktkurs zu wählen.

Für das Studium an einer Universität gibt es fünf Arten von Studienkollegs:

  1. M-Kurs: für Medizin, biologische oder pharmazeutische Studiengänge. Schwerpunktfächer: Deutsch, Mathematik und Naturwissenschaften
  2. T-Kurs: für technische und naturwissenschaftliche Studiengänge. Schwerpunktfächer: Deutsch, Mathematik Physik und Chemie
  3. W-Kurs: für wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Studiengänge. Schwerpunktfächer: Deutsch, Mathematik, Politikwirtschaft, Geschichte oder Geografie, Englisch
  4. G-Kurs: für geistes- und sprachwissenschaftliche Studiengänge, Geschichte, Germanistik oder Philosophie. Schwerpunktfächer: Deutsch, Geschichte, deutsche oder englische Literatur, Soziologie/Geografie
  5. S-Kurs: für ein Sprachstudium, Fremdsprachen außer Deutsch. Schwerpunktfächer: Deutsch, Fremdsprache, Geschichte oder Soziologie/Geografie oder deutsche Literatur (an manchen Hochschulen kombinierter G-/S-Kurs).
Studienkollegs an Fachhochschulen bieten folgende Schwerpunkt-Kurse an:
  1. TI-Kurs: für technische und ingenieurwissenschaftliche Studiengänge
  2. WW-Kurs: für wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge
  3. GD-Kurs: für gestalterische und künstlerische Studiengänge
  4. SW-Kurs: für sozialwissenschaftliche und gesellschaftswissenschaftliche Studiengänge

Wie kann ich mich anmelden?

Jedes Kolleg hat unterschiedliche Anforderungen und Dokumentationspflichten. Auch das geforderte Niveau der deutschen Sprache variiert ab B1 aufwärts. Einzelheiten entnehmen Sie bitte den unten stehenden häufig gestellten Fragen (FAQ).

FAQ

Kontakt

Für weitere Informationen zu Programmen:

Pimpakan Thanatkulroj
Ansprechpartnerin
Tel.: +66 2 108 8221
Fax: +66 2 108 8299
E-Mail: pimpakan.thanatkulroj@goethe.de
perspektiven@goethe.de

Top