Kulturakademie Zentralasien

Tallinn Workshop © Foto: Goethe-Institut/Kaupo Kikkas

Kulturakademie  Zentralasien 

Die Kulturakademie  Zentralasien  ist ein Projekt des Goethe-Instituts, das sich an Kulturmanagerinnen und Kulturmanager aus Zentralasien richtet. Es hat das Ziel, die Zahl der qualifizierten Kulturakteure in Zentralasien zu erhöhen. Das Projekt soll zur Professionalisierung, unabhängiger sowie staatlicher Kulturmanager beitragen, neue Netzwerke auf der lokalen und internationalen Ebene schaffen, Erfahrungs- und Kulturaustausch fördern und zur Diversifizierung der Kulturszenen in Zentralasien beitragen.

Vom 2.-14.09. findet ein Weiterbildungsseminar in Taschkent statt. Anschließend reisen die TeilnehmerInnen nach Berlin, um sich über kulturelle Einrichtungen in Berlin zu informieren und Kontakte mit deutschen Kulturakteuren zu knüpfen.