Filmvorführung

Lovemobil

Lovemobil © Christoph Rohrscheidt
© Christoph Rohrscheidt

4.-6.12.2020

Online

Details

Sprache: Deutsch, Englisch und Bulgarisch mit englischen Untertiteln
Preis: Kostenlos
gfo-newyork@goethe.de Anmeldung erforderlich

Links zum Thema

Anmeldung
Das German Film Office freut sich, den preisgekrönten Dokumentarfilm Lovemobil von Elke Margarete Lehrenkrauss als letzte German Movie Night des Jahres zu präsentieren. Der Film steht Zuschauer*innen im Bundesstaat New York zur Verfügung.

Wenn die Nacht im ländlichen Deutschland hereinbricht, säumen alte, mit grellen Lichtern geschmückte VW-Wohnwagen die die durch Kartoffelfelder und dunkle Wälder führenden Landstraßen. In diesen Wohnwagen warten Sexarbeiterinnen aus Osteuropa und Afrika auf ihre vorbeifahrenden Kunden. Elke Margarete Lehrenkrauss gibt Frauen, die von weit her auf der Suche nach einem besseren Leben kamen und in diesen gespenstischen Straßen gelandet sind, eine Stimme. Lovemobil ist ein Film über einen Mikrokosmos am äußeren Rand des globalen Kapitalismus.

„Der Anstoß für den Film war eine Nachtfahrt in meine Heimatstadt nach Jahren im Ausland. Als ich an den Wohnwagen vorbeifuhr, stürzten sie sich auf mich als groteskes Bild eines Mikrokosmos am Rande der Gesellschaft. Über einen Zeitraum von drei Jahren haben wir versucht, in atmosphärischen Bildern und Szenen einzufangen, was im dunklen Abgrund dieser Straßen verborgen liegt, um das Gefühl zu vermitteln, wie es ist, in dieser Einsamkeit zu leben, zu arbeiten, zu träumen und missbraucht zu werden, aus dem Blickwinkel unserer mutigen und fesselnden Protagonistinnen.“ –Elke Margarete Lehrenkrauss



Lovemobil
Regie: Elke Margarete Lehrenkrauss
Deutschland 2019
103 Minuten