Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Gäste

In diesem Jahr können wir bedingt durch die Umstände leider keine Gäste bei unserem Festival live empfangen. Wir haben aber Kurzinterviews mit den Filmemacher*innen verfertigt, die wir durch unsere Facebook Seite ausstrahlen werden.

www.facebook.com/Szemrevalo

Burhan Qurbani © 2015 Malik Vitthal

Regisseur
Burhan Qurbani

Burhan Qurbani, Sohn afghanischer Emigranten wurde 1980 in Deutschland geboren. Ab 2002 studierte er Regie an der Filmakademie Baden-Württemberg. Qurbanis Abschlussfilm "Shahada" feierte 2010 im Wettbewerb der Berlinale Premiere. Viel Beachtung und überaus positive Kritiken erhielt auch sein zweiter langer Spielfilm "Wir sind jung. Wir sind stark." (2014) die Chronik der Brandanschläge auf ein Asylbewerberheim in Rostock-Lichtenhagen im Jahr 1992.
Auf der Berlinale 2020 hatte sein neuestes Werk "Berlin Alexanderplatz" seine umjubelte Premiere, der Film gewann fünf Lolas beim Deutschen Filmpreis.
Seine früheren Werke "Shahada"  und "Wir sind jung. Wir sind stark."  präsentierte Sehenswert Filmfestival bereits.

Hüseyin Tabak © Martin Walz

Regisseur
Hüseyin Tabak

Hüseyin Tabak, kurdischer Abstammung, wurde 1981 in Deutschland geboren. Im Jahre 2006 begann er seine Studien an der Filmakademie Wien, seine Regieprofessoren waren Michael Haneke und Peter Patzak. Sein erster Kinospielfilm „Deine Schönheit ist nichts wert“ gewann 2014 den Österreichischen Filmpreis. Im Jahr 2013 war sein Kinderfilm „Das Pferd auf dem Balkon“ im Programm des Sehenswert Festivals zu sehen und kam später auch in die ungarischen Kinos.
„Gipsy Queen“ (2019) ist Tabaks dritter und neuester Spielfilm. Für die Rolle des Boxtrainers gewann Tobias Moretti den Österreichischen Filmpreis 2020. Tabak ist auch Mitglied der Akademie des Österreichischen Films.

Mariko Minoguchi ©

Regisseurin
Mariko Minoguchi

Mariko Minoguchi wurde 1988 in München geboren. Ihr Vater ist Japaner, ihre Mutter Deutsche. Nach Beendigung der Schule absolvierte sie Praktika und Assistenzen in Produktion, Regie, Kamera und Szenenbild. Gemeinsam mit dem Regisseur Tim Fehlbaum schrieb sie das Drehbuch zu seinem neuen Film „Tides”. „Mein Ende. Dein Anfang.” ist ihr Spielfilmdebüt als Regisseurin. 

Michael Steiner ©

Michael Steiner

Michael Steiner ist einer der erfolgreichsten Regisseure der Schweiz. Er wurde 1969 in Hergiswil geboren. Nach Studium der Ethnologie, Kunstgeschichte und Filmwissenschaft an der Universität Zürich war er als Journalist, Pressefotograf und Regisseur tätig. 2006 gewann er mit Mein Name ist Eugen. den Schweizer Filmpreis für den Besten Spielfilm. Im gleichen Jahr wurde sein Film Grounding fertig, der von den letzten Tagen der Schweizer Fluggesellschaft Swissair erzählt. Steiner hat den Zürcher Filmpreis für Mein Name ist Eugen, Grounding und Sennentunschi gewonnen Die Schweiz schickte Steiners Komödie «Wolkenbruch» ins Rennen um eine Nomination für die 92. Academy Awards in der Kategorie «International Feature Film».

Martin Behnke ©

Martin Behnke

Martin Behnke wurde 1978 in Ost-Berlin geboren. Er studierte Theaterwissenschaften und Anglistik an der Universität Leipzig und im Anschluss daran Drehbuch an der Filmakademie Baden-Württemberg. Neben seiner Arbeit als Drehbuchautor realisierte er mehrere Kurzfilme als Regisseur. Martin Behnke lebt und arbeitet in Berlin. Er hat mit Burhan Qurbani das Drehbuch für „Berlin Alexanderplatz” geschrieben.

Top