Mitwirkende

Gyula Fekete, Ungarn

Gyula Fekete Gyula Fekete gilt als einer der erfolgreichsten Komponisten seiner Generation. Sein Diplom erwarb er 1989 an der Franz-Liszt-Musikhochschule Budapest. In Chicago und Evanston (Illinois) erlangte er den Master-, später den Doktortitel und vervollständigte seine Studien auch an Meisterkursen und auf privatem Wege, ferner lernte er Gesang und Klavier spielen. Zur Zeit unterrichtet er Komposition an der Musikakademie Budapest und ist Vorstandsmitglied der Vereinigung Ungarischer Komponisten. Gyula Fekete wurde beauftragt, das Werk seines ehemaligen Professors, Attila Bozay, postum zu beenden. Seine preisgekrönte Oper A megmentett város (dt. Die gerettete Stadt) wurde von der Ungarischen Staatsoper in der vergangenen Saison auf das Programm gesetzt.

„Vielfalt und zugegebener Eklektizismus charakterisieren die Musik von Gyula Fekete, belcanto-Wendungen treffen auf Alltagsgeräusche, Cembalomusik auf den Knall einer Papiertüte“, schrieb Mária Albert, Kritikerin der ungarischen Tageszeitung Magyar Hírlap, über ihn. „Gerade in der Gesanglichkeit entwickelt der Komponist seine besondere Stärke, wenn auch das dramatische Potential gekonnt eingesetzt wird“, wurde er von Oliver A. Lang in den Spalten der Kronen Zeitung gewürdigt.

    Dossier: Elektronische Musik in Deutschland und Tschechien

    Klub Fleda © Fleda
    Aktuelle Tendenzen und die wichtigsten Entwicklungen der letzten Jahre

    Mit Goethe auf Tour

    Podcast zu Konzerten der Goethe-Institute weltweit