10 Fragen an ...

10 Fragen an Ulrich Heyden

Copyright: PrischepovUlrich Heyden ist deutscher Journalist und Buchautor. Er lebt seit mittlerweile 20 Jahren in Moskau, wo er für mehrere deutschsprachige Zeitungen wie «Sächsische Zeitung», «Südkurier», «Europäisches Magazin», schweizerische «Die Wochenzeitung», österreichische «Salzburger Nachrichten» und viele andere Medien als freier Russland-Korrespondent schreibt. Im Jahr 1999-2000 war Ulrich Heyden als Dozent an dem Freien Russisch-Deutschen Institut für Publizistik an der Lomonossow-Universität Moskau tätig. Herr Heyden ist Mitautor (mit Moskauer-Korrespondentin Ute Weinmann zusammen) des Buches «Opposition in Russland gegen das System Putin. Regime, Herrschaft und Widerstand im modernen Russland». In einem Interview erzählte Ulrich Heyden, dass für ihn die Protestbewegung nach den Duma-Wahlen das wichtigste Ereignis im letzten Jahr war, dass er sehr gerne Tango tanzt, und sich in der russischen Provinz ganz wie zu Hause fühlt.

Womit beschäftigen Sie sich gerade?

Foto: PrivatIch versuche gerade einen Kontakt mit dem Vorsitzenden der russischen Piraten-Partei herzustellen, um ein Interview mit ihm zu machen. Das ist schwieriger als ich dachte. Aber ich kenne das schon. Selbst bei kleinen Parteien ist es in Moskau schwer, an die wichtigen Leute ranzukommen. Der Medienmarkt hier ist viel härter als in anderen russischen Großstädten. Ich tröste mich dann immer und sage mir, wer sich in Moskau durchgebissen hat, kann nirgendwo anders mehr scheitern.

Was war ihr Traumberuf als Kind?

Ich wollte Förster werden. Das war nicht besonders einfallsreich, denn mein Vater und mein Großvater waren leidenschaftliche Jäger.

Welches Buch liegt auf Ihrem Nachttisch?

Die Erinnerungen von Waltraut Schälike: "Ich wollte keine Deutsche sein". Die heute 85jährige siedelte zwei Jahre vor Hitlers Machtantritt mit ihren Eltern – überzeugten Kommunisten - von Berlin nach Moskau über. Die Familie litt unter Stalin, aber Waltraut blieb nach dem Krieg in der Sowjetunion, obwohl sie nach Deutschland hätte zurückkehren können. Die Autorin war damals schon zu sehr mit dem russischen Leben verflochten. Mich interessierten immer schon die Schicksale von Russen und Deutschen, die nicht in ihrem Geburtsland leben. Oft nehmen diese Menschen Eigenschaften ihres Gastlandes an. Und manchmal weiß man dann nicht mehr, ob man nun ein(e)n Russen/in oder ein(e)n Deutsch(e)n vor sich hat. Das finde ich faszinierend.

Was können die Russen und Deutschen voneinander lernen?

Copyright: Aleksandr PrischepovDie Russen könnten ein bisschen mehr Stil zeigen und weniger Protzen. Die Deutschen könnten von den Russen lernen, dass es sich lohnt, den Moment zu genießen und nicht immer nur an Morgen zu denken.

Haben Sie ein Vorbild?

Als Neunjähriger habe ich den amerikanischen Präsidenten John F. Kennedy angehimmelt. Er wurde Opfer eines feigen Attentats. Später schwärmte ich für Angela Davis. Heute habe ich keine Vorbilder mehr, was ich manchmal bedauere.

Wenn Sie eine Million hätten, wem würden Sie sie geben?

Zunächst würde ich mir eine Wohnung kaufen. Dann würde ich bedürftigen Freunden und einer Bürgerinitiative etwas geben.

Wie entspannen Sie sich nach einem stressigen Tag?

Ich tanze Tango, laufe und gehe Spazieren.

An welchem Ort fühlen Sie sich richtig zu Hause?

In Moskau, in Hamburg, in Berlin und überall in der russischen Provinz, wo die Menschen noch nicht so auf ihr Image achten.

Was war das wichtigste Ereignis für Sie im letzten Jahr?

Die Protestbewegung nach den Duma-Wahlen. Diese Bewegung hat ihre Schwächen, aber sie belebt die politische und kulturelle Debatte. Und darüber freue ich mich.

Ohne was / wen könnten Sie nicht leben?

Den Dingen auf den Grund gehen.

Copyright: To4ka-Treff
Juni 2012

    Facebook

    To4ka-Treff bei Facebook

    Newsletter „Neue Themen auf To4ka-Treff“

    Anmelden und informiert bleiben!

    To4ka-Treff bei vkontakte

    © Colourbox
    Bist du schon in der To4ka-Treff-Gruppe? Schau mal vorbei!

    to4ka-treff per RSS

    Fresh, Free and Gorgeous RSS/Feed Icons
    Immer am Ball: mit den neusten Artikeln von to4ka-treff.

    YouTube

    To4ka-Treff auf YouTube