Ich nehm zwei


Zeit für Informationen

Anna Dawtjan, Armenia

  • © Anna Dawtjan
    In dieser Fotoreportage sehen wir Menschen, die Bücher lesen, sich auf Vorlesungen vorbereiten, Fernsehen gucken und im Netz kommunizieren. Die Informationen, die sie konsumieren, ist nicht immer wichtig und klug, aber die Luft, die wir atmen, ist ja auch nicht immer rein und schadstofffrei.
  • © Anna Dawtjan
    Sonja, 32, hält ein E-Book in ihren Händen. Damit bereitet sie sich auf die Vorlesung an der „Amerikanischen Universität Armeniens“ vor, dort unterrichtet sie Armenisch und Literatur.
  • © Anna Dawtjan
    Anait, 28, ist vor Kurzem nach einem Studienaustausch in die Türkei in die Heimat zurückgekehrt. Jetzt liest sie die Werke von Jeghische Tscharenz, dem berühmtesten armenischen Dichter des 20. Jahrhunderts.
  • © Anna Dawtjan
    Ljuba, 58, legt Lebensmittel für den Winter in Einmachgläser ein. Dafür sucht sie sich auf YouTube Videos mit Tipps und Rezepten und danach auch oft auf Google.
  • © Anna Dawtjan
    Während Tigran, 34, mit seiner Cousine Manik und anderen Verwandten auf einem Picknick ist, sucht er ab und zu auf seiner Facebookseite nach neuen Informationen.
  • © Anna Dawtjan
    Ani, 33, sieht in dem Landhaus ihres Vaters fern, sie ist gerade erst aus der Pariser Sorbonne zurück.
  • © Anna Dawtjan
    Anna, 43, macht ein Selbstporträt am PC, während sie Architekturskizzen und Zeichnungen durchguckt.
  • © Anna Dawtjan
    Ludwig, 33, liest die Zeitung «Tschampord» („Reisen“), die im öffentlichen Nahverkehr von Jerewan kostenlos verteilt wird. Seine Mutter näht währenddessen im Hintergrund.
  • © Anna Dawtjan
    Nach der Arbeitsschicht bei der Milchfabrik liest David, 62, den Roman von Michail Scholochow "Der stille Don".
  • © Anna Dawtjan
    Sonja, 32, und Armen, 28, sind in einem Cafe in einem Vorort von Jerewan und gucken beide gleichzeitig in ihr Smartphone/ iPad.
  • © Anna Dawtjan
    Dieser Mann guckt irgendetwas in seinem Smartphone nach, während er in einer berühmten Winzergenossenschaft an der Martiros-Sarjan-Str. sitzt.

    Werde Teil der Konverter Community

    ZEITGEIST

    Zeit

    Gedanken über eine unserer ambivalentesten Ressourcen

    Verwandlung

    Beobachtungen über den Lauf der Zeit und seine Folgen
    KONSUM

    Haben und Sein

    Über Konsum, Gesellschaft und Geld

    Geld

    Über das Universalrezept zum Glücklichsein
    GRENZE

    GRENZZONE

    Schwankendes Gleichgewicht grenzwertiger Zustände

    ENT-FERNUNG

    Fotostrecken und Bildergalerien über Grenzen, greifbaren und mentalen
    INSPIRATION

    SEROTONIN

    Über die Inspiration und den Schlaf der Vernunft 

    SCHAU

    Über das Kino: was sehen und wie sehen
    SPECIALS

    BERLINALE-SPECIAL

    Konverter hat sich vom Filmfieber der Berlinale anstecken lassen und für Euch eine einzigartige Übersicht des Festivals vorbereitet

    TRÄUME AUS ST. PETERSBURG

    Das Fotoprojekt „Träume aus St. Petersburg vermittelt einen Eindruck von den Gefühlen und den Lebensrealitäten junger Petersburger